Way Back When
Indie & Alternative Music

#1 »Way Back When« – Startschuss zum Festival

By on Juni 27, 2017

Dieses Jahr lege ich für meinen Blog ein besonderes Augenmerk auf das Festival »Way Back When«. Im Rahmen einer Beitragsreihe möchte ich das Festival selbst, Bands des Line-Ups und eine passende Playlist vorstellen. Nach und nach werden neue Beiträge veröffentlicht, in denen ihr mehr zu Bands wie Drangsal, Gurr, Slowdive, Portugal. The Man und vielen mehr erfahren werdet.

Warum das Festival »Way Back When«?

Warum ich ausgerechnet ein Boutique-Festival wie das »Way Back When« im Fokus habe und keine größeren Events wie das Hurricane oder Rock am Ring, liegt schlicht und ergreifend am Line-Up. Als die ersten Künstler für das Festival feststanden, war ich direkt begeistert. Viele der Musiker wären so oder so früher oder später auf meinen Blog behandelt worden, denn das »Way Back When« legt, ähnlich wie ich mit meinem Blog, seinen Fokus auf kleinere potentielle Lieblingsbands. Die meisten Bands sind Newcomer und wirkliche Geheimtipps. Viele von ihnen sind deutsche Künstler und alle decken mehr oder weniger das Genre Indie & Alternative ab.

Fakten rund ums Festival

Das Festival in Dortmund gibt es erst seit 2014 und ist ein reines Indoor-Festival. Viele von euch werden jetzt sagen, dass gar kein richtiges Festival-Feeling aufkommen kann, wenn die Konzerte nicht Open Air sind. Zelten kann man dort auch nicht, man muss sich also eine Unterkunft in der Umgebung suchen. Tatsächlich hätte ich dem Festival auch mehr abgewinnen können, wenn es Open-Air gewesen wäre. Doch auch ein Festival mit einhergehendem Location-Hopping kann, wie ich finde, aufregend sein und mir geht es hauptsächlich um die Acts selbst. Ich war noch nie auf einem Indoor-Festival und bin auf jeden Fall gespannt, mit was für einem Fazit ich von diesem Festival heimkehren werde. Ich werde auf jeden Fall berichten!

Das Event geht vom 29. September bis 01. Oktober 2017. Man wechselt zwischen dem FZW (zwei Bühnen), der Pauluskirche und der Location »U« ab und hat somit vier Bühnen auf denen man dieses Jahr die Künstler bejubeln darf.

Tickets

Ein 3-Tagesticket kostet beim »Way Back When« 78 €. Hier und da kann ich rauslesen, dass es auch Tagestickets geben soll. Diese scheinen aber entweder noch nicht zum Verkauf zu stehen oder nur versteckt kaufbar zu sein.

Heute durfte ich mein Ticket für das Festival schon aus dem Briefkasten fischen. Ich freue mich wirklich wahnsinnig auf die Bands und auch die Beitragsreihe, die ich anlässlich des Festivals vorher erstellen und veröffentlichen werde. Natürlich werde ich euch auch auf Instagram und Twitter immer auf dem Laufenden halten und live vom Festival selbst berichten.

Ich wünsche euch viel Spaß mit allen noch kommenden Beiträgen zum »Way Back When« und sagt mir Bescheid, solltet ihr auch auf das Festival gehen. 🙂 Vielleicht sieht man sich ja dort.

© Titelbild: Daniel Blaeser

TAG
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT