Electro Pop & Electro Punk

Rein – Laut Tanzen zur neuen EP »Freedoom«

By on Mai 19, 2017

Rein, die Electro Punk Künstlerin aus Stockholm, weiß ihre Meinung laut auszusprechen und lässt uns dazu laut tanzen.

Die EP »Freedoom«

Heute, am 19. Mai 2017, wurde die EP »Freedoom« von Rein endlich veröffentlicht. Schon Anfang Mai erschien die erste Single-Auskopplung »C.A.P.I.T.A.L.I.S.M« und gab uns einen wunderbaren Vorgeschmack auf Thematiken und Sound der Lieder.

Die Musikerin Rein

Joanna Reinikainen, kurz Rein, hält sich nicht zurück, ihre Meinung laut rauszuschreien. Es scheint fast so, als hätten sich eine Menge Gedanken und auch eine Menge Wut angestaut, die sie in ihrer EP endlich laut aussprechen kann. Themen wie Feminismus, Emanzipation, Anti-Kapitalismus und -Rassismus, Ausgrenzung und Gender-Themen haben Rein spätesten nach den Wahlen in Amerika dazu bewegt, sie in ihrer Musik anzusprechen. Wobei »ansprechen« nicht nur untertrieben, sonder schlichtweg falsch ist. Rein ist nicht auf den Mund gefallen und hat kein Problem damit ihre Einstellung laut in die Welt hinaus zu brüllen.

Der Sound zum laut tanzen

Elektropunk vom Feinsten. Starke Beats unterstreichen Reins freche Powerstimme und die Aussagen hinter den Songs. Elektronische, energiereiche Clubsounds, punkigen Rhythmen und ein düsterer und roher Charakter der Songs lassen selbst den größten Langweiler im Club nicht still sitzen. Wir stehen also auf der Tanzfläche, der Langweiler, du und ich, und lassen uns Reins Meinung ins Ohr schreien. Die Beats der neuen EP »Freedoom« lassen uns nicht nur laut mitsingen sondern auch laut tanzen!

Rein hat natürlich auch einen Platz auf meiner #Frauenpower Playlist gefunden. Sollte euch die Musik von Rein also gefallen, findet ihr auf der Playlist ähnliche Künstlerinnen, wie Peaches oder The Ettes. Powerfrauen, female vocals und einige Stimmen, die in ihren Texten eine starke Meinung vertreten.

© Titelbild: Jasmin Storch

TAG
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT