Singer-Songwriter

Lucy Rose – Veränderung ist nicht immer schlecht

By on Juli 8, 2017

Lucy Rose brachte vergangenen Freitag, den 7. Juli 2017, ihr neues und somit drittes Album raus. »Something’s Changing« lautet der Name der Platte und beschreibt damit Lucy Roses Empfinden in ihrer Karriere. Etwas hat sich verändert oder verändert sich noch immer – Doch Veränderung ist nicht immer schlecht.

Veränderung ist nicht immer schlecht

Lucy Rose überzeugte mit ihrem ersten Album »Like I Used To« mit einer lieblichen Stimme, lockerem Gitarrenspiel und ehrlicher Singer-Songerwriter-Musik. Das zweite Album »Work It Out« war dann plötzlich anders, war poppiger. Lucy Rose steuerte mit »Work It Out« geradewegs in eine Radio-Ohrwurm-Karriere, indem ihre Songs elektronischer und eingehender wurden. Viele Künstler wären diesen Weg wahrscheinlich weiter gegangen und hätten ihren Wurzeln und ursprünglichen Plänen den Rücken gekehrt. So allerdings nicht Lucy Rose. Lucy will eine Veränderung, was in diesem Fall nicht bedeutet Neues zu wagen, sondern zurück zum Ursprung zu gehen. Ich persönlich kann diese »Rückschritt« nur begrüßen, denn ich brauche keinen Radio-Hit von Lucy Rose. Ich brauche nur die ehrlichen Singer-Songwriter-Klänge, wie sie mich im ersten Album schon auf Wolken haben schweben lassen.

»Something’s Changing«

Das neue Album »Something’s Changing« ist dabei keine schlechte Kopie vom ersten Album, sondern ein neuer Abschnitt in Lucy Roses Leben. Mit Songs wie »Love Song« oder der Auskopplung »Moirai« schlägt sie besonders ruhige Töne an und kommt dabei ihrem musikalischen Ursprung wieder sehr nahe. Doch ähnlich wie im ersten Album überzeugen mich diese besonders sanften Songs am wenigsten, wobei das in diesem Fall ganz klar Geschmacksache ist. Die Single-Auskopplungen »Is This Called Home« und »No Good At All« treffen da schon eher meinen Geschmack oder besser gesagt meinen Singer-Songwriter-Nerv, denn genau so muss Singer-Singwriter-Musik in meinen Ohren klingen. Auch mit »Strangest Of Ways« oder »Soak It Up« hat Lucy Rose bei mir eine Punktlandung erzielt – ruhiger Indie-Folk mit leichten Blues-Elementen, natürlich und ehrlich.

Die Veränderung von Lucy Rose

In einem Video erklärt Lucy Rose nochmal genauer, was für eine Veränderung die selbst durchgemacht hat, wie es zum neuen Album »Something’s Changing« kam und was das mit ihrer vergangen Amerika-Tour zu tun hat. Eine spannende Dokumentation begleitet Lucy Rose bei ihrer Tour, ihren Konzerten und ihrem Prozess.

Lust auf noch mehr Singer-Songwriter-Musik? Kommt vorbei!

© Titelbild: Lucy Rose

TAG
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT