Nelson Can - »Ep3« überrascht und überzeugt
Indie & Alternative

Nelson Can — Neue EP überrascht und überzeugt

By on September 29, 2017

Schon im Mai habe ich die däni­sche Band Nel­son Can ent­deckt und auf mei­nem Blog schon extrem abge­fei­ert. Heu­te ver­öf­fent­lich­te das Trio end­lich eine neue EP, die über­rascht und über­zeugt.

Nelson Can

In einem älte­ren Bei­trag habe ich die Band schon aus­führ­lich vor­ge­stellt und auch älte­re Ver­öf­fent­li­chun­gen von Nel­son Can mit euch geteilt. Das Trio hat mich damals direkt mit ihrem ein­zig­ar­ti­gen Klang und den Par­al­le­len zu Old-School-Bands wie Sioux­sie And The Bans­hees über­zeugt. Nel­son Can haut ordent­lich auf die Kacke und end­lich kann auch eine Schall­plat­te von ihnen in mei­ner Samm­lung ver­zeich­nen. Im Mai war die Suche nach kauf­ba­rer Musik der Band noch zum Haa­re rau­fen, aber jetzt konn­te ich end­lich erfolg­reich die neue EP bestel­len und abfei­ern.

EP3

»EP3« lau­tet der beschei­de­ne Name der neu­en Ver­öf­fent­li­chung von Nel­son Can. »EP3« ver­eint nicht nur die bis­he­ri­ge Sin­gle-Ver­öf­fent­li­chun­gen »Mira­cle« und »Move For­ward«, die neben­bei zu mei­nen abso­lu­ten Lieb­lings­songs der Band gehö­ren, son­dern hält auch die ein oder ande­re Über­ra­schung bereit.

Nel­son Can hat mich auf jeden Fall mit ihrer neu­en EP kom­plett über­zeugt, wenn ich auch zuge­ben muss, dass mich zwei Songs der Plat­te ganz schön über­rascht haben. Das ist aller­dings nicht mit einer Beschwer­de zu ver­wech­seln, denn die mich über­ra­schen­den Songs ergän­zen die Qua­li­tät der EP per­fekt und dar­über hin­aus zei­gen sich Nel­son Can von einer ganz ande­ren aber span­nen­den Sei­te.

Track By Track

Der ers­te Song »Break Down Your Walls« ist die letz­te ver­öf­fent­lich­te Sin­gle-Aus­kopp­lung der EP, war also vor­her schon bekannt. Der Song ist gut, gefällt mir sehr, kann aller­dings in mei­nen Augen nicht mit den schon oben genann­ten Sin­gles mit­hal­ten. Als Ein­stieg in die Plat­te ist der Song aber sehr gut plat­ziert, denn er wird anschlie­ßend nur noch über­trof­fen.

»Down­town« ist ein neu­er Song und einer der über­ra­schen­den Titel, die ich erst­mal sacken las­sen muss­te. Ruhi­ge Bass­klän­ge lei­ten das Lied ein und die Sän­ge­rin setzt mit erst hohen dann tie­fen und ein­ge­hen­den Vocals ein. Wow! Was ist das? Ich muss­te direkt an The Doors den­ken und mei­ne Gefühls­la­ge wech­sel­te schnell von Ver­wun­de­rung zu Begeis­te­rung!

»You Are Dig­ging Your Gra­ve« ist ein kur­zer und fast schon mys­ti­scher Song, den ich als Art Über­gangs-Titel ver­ste­he. Die Band ver­wirrt mir Chor-Gesang und lässt mei­ne ver­wun­der­te Gefühls­la­ge wie­der Über­hand gewin­nen.

Dann beginnt der vier­te Song und ich erken­ne die Melo­die direkt wie­der! Doch irgend­wie ist sie anders, zumin­dest zu Beginn. Nel­son Can pack­te nicht ein­fach die Sin­gle »Mira­cle« auf die EP, son­dern ver­än­der­te den Inter­lu­de um wei­ter Ver­wir­rung zu stif­ten. Ja, ja, ist okay. Wie sehr ich den Song lie­be, brau­che ich an der Stel­le nicht erneut zu erwäh­nen, oder?

Die groß­ar­ti­ge Sin­gle »Move For­ward« bleibt wie­der­um unver­än­dert und bil­det den fünf­ten und somit lei­der schon vor­letz­ten Song der EP.

»Stone­wall Frank« ist das letz­te Lied der EP und mein per­sön­li­ches High­light! Ich weiß nicht, ob der Song mit mei­nen favo­ri­sier­ten Sin­gles mit­hal­ten kann, aber er ist der rocki­ge Neu­ling auf der EP und geht direkt wie­der in Bei­ne und Ohr. 

Fazit — Neue EP überrascht und überzeugt

Fas­sen wir also zusam­men, dass die EP eine gelun­ge­ne Mischung aus den sowie­so schon über­zeu­gen­den Sin­gles und den neu­en über­zeu­gen­den Songs ist. Es über­zeugt eben ein­fach alles! Was will ich mehr dazu sagen?

Ich fei­er es übelst ab, dass Nel­son Can nicht nur mei­ne Lie­be zu Sioux­sie And The Bans­hees bedient, son­dern auch mei­ne Lie­be zu The Doors! Trotz­dem haben sie ihren ganz eige­nen Sound und sty­len die alten Klän­ge im neu­en moder­nen Indie-Look. Ich bin wirk­lich über­zeugt und muss die Plat­te wohl oder übel im Schrank zu mei­nen abso­lu­ten Favo­ri­ten stel­len. Beweis folgt dem­nächst auf Insta­gram. 😀

Über­zeugt euch die EP genau­so wie mich? Lasst mir ger­ne einen Kom­men­tar unter dem Bei­trag und sagt mir eure Mei­nung bezüg­lich »EP3« von Nel­son Can!

© Titel­bild: Xuan Nguy­en

TAG
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT