Warning: Creating default object from empty value in /homepages/2/d624840844/htdocs/clickandbuilds/Zeilenzunder/wp-content/themes/journey/framework/options/core/inc/class.redux_filesystem.php on line 29
#4 »Way Back When« - Programm und Endspurt • Zeilenzunder #4 »Way Back When« - Programm und Endspurt • Zeilenzunder
»Way Back When« - Programm und Endspurt
Indie & Alternative Music

#4 »Way Back When« — Programm und Endspurt

By on September 19, 2017

Mei­ne Bei­trags­rei­he zum Fes­ti­val »Way Back When« war bis­her in mei­nen Augen ein klei­ner Flopp. Haha, Mist. Ich habe das Fes­ti­val viel zu lan­ge in wei­ter Ent­fer­nung gese­hen, bis mir ges­tern auf­fiel: Oh Hopp­la! Das ist ja schon nächs­te Woche! Lei­der ist damit der vier­te Bei­trag schon der VOR­erst VOR­letz­te Bei­trag zu die­sem Event und beinhal­tet den aktu­el­len Stand des »Way Back When«-Festivals, das Pro­gramm und End­spurt jetzt.

Zeilenzunder bla bla

Einen klei­nen Vor­teil hat das Gan­ze ja. Aus Feh­lern lernt man und ich hal­te mich mit zeit­lich begrenz­ten Bei­trags­rei­hen in Zukunft zurück, denn das Letz­te, was ich will, ist euch fal­sche Ver­spre­chen zu machen. Ich habe zwar nie eine Zahl an Bei­trä­gen fest­ge­legt, aber ich woll­te schon mehr Künst­ler des Line-Ups detail­liert vor­stel­len, als ich es getan habe. Das schaf­fe ich vor dem Fes­ti­val lei­der nicht mehr. Was ich euch aber nach wie vor ver­spre­chen kann, ist dass ich vor der Ver­an­stal­tung noch die Play­list pas­send zum Line-Up ver­öf­fent­li­che UND einen Bei­trag NACH dem Fes­ti­val schrei­ben wer­de. Play­list und Fes­ti­val-Review ste­hen also fest auf der Agen­da. Yeah!

Eine Sache muss ich aller­dings noch geste­hen. Die Moti­va­ti­on fehlt. Ich habe die gan­ze Zeit gehofft noch jeman­den zu fin­den, der mich auf das Fes­ti­val beglei­tet. Bis­her ohne Erfolg (Mimi­mi). Hin­zu kommt, dass Dort­mund ja »nur« eine Stun­de von Düs­sel­dorf ent­fernt ist, was aller­dings sechs Stun­den fahrt auf das gan­ze Fes­ti­val ver­teilt bedeu­ten wür­de. Hach, ich sprü­he aktu­ell nur so vor Luxus­pro­ble­men. Even­tu­ell wer­de ich mei­nen Fes­ti­val-Besuch auf zwei Tage redu­zie­ren, aber das Pro­gramm lässt es eigent­lich nicht zu. Mal sehen…

Programm und Endspurt

Das »Way Back When« ver­öf­fent­lich­te vor Kur­zem den Zeit­plan zum Line-Up. Ja genau, schön brav die High­lights auf alle Tage des Fes­ti­vals ver­teilt, wie sich das gehört.

Mei­ne High­lights am Frei­tag, den 29. Sep­tem­ber 2017, sind IDER, Faze­da­ze, J. Ber­nardt, Mog­li und Slow­di­ve. Auf Mog­li und Slow­di­ve freue ich mich ganz beson­ders und darf ich mir auf kei­nen Fall ent­ge­hen lassen!

Sams­tag, den 30. Sep­tem­ber, spie­len The Ama­zons, ADNA, The Districts und Por­tu­gal. The Man. Letz­te­re Band ist ein­deu­tig ein High­light des Fes­ti­vals und Head­liner des Tages. Für mich steht der Sams­tag aller­dings tat­säch­lich noch auf der Kip­pe, ob ich hingehe. 

Sonn­tag wird mein klei­ner gemüt­li­che High­light-Tag des gan­zen Fes­ti­vals. Drang­sal und Gurr haben in der Bei­trags­rei­he als (lei­der) ein­zi­ge Künst­ler einen eige­nen Text bekom­men. Nicht ohne Grund, habe ich mich als ers­tes für die­se Band und die­sen Künst­ler ent­schie­den, denn sie sind ein­deu­tig die Musi­ker, auf die ich mich am aller meis­ten freue!

Nächs­te Woche ver­öf­fent­li­che ich mei­ne per­sön­li­che Play­list mit allen High­lights des Fes­ti­vals. Viel­leicht kann ich damit ja sogar noch den einen oder ande­ren von euch über­zeu­gen, mich auf das Fes­ti­val zu beglei­tet (Mimi­mi). Kommt schooooon!

© Art­work: YAWN

 

 

TAG
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT