Antique Heart - »Nocturnes«
Singer-Songwriter & Folk

Antique Heart — »Nocturnes« als Geburtstagsgeschenk

By on März 25, 2018

Heu­te ist mein Geburts­tag und den­noch schrei­be ich einen Bei­trag für mei­nen Blog. Viel­leicht auch gera­de des­we­gen, denn ich habe mir für heu­te vor­ge­nom­men nur die Din­ge zu tun, die mich glück­lich machen und mein Blog Zeilenzunder gehört nun­mal dazu. Des­we­gen stel­le ich euch heu­te einen klei­nen beson­de­res Geheim­tipp vor — Antique Heart und ihre Debüt EP »Noc­turnes« <3

Happy Birthday to me

Ich hat­te die­ses Jahr kei­ne gro­ße Lust auf mei­nen Geburts­tag. Nicht weil ich Angst vorm Älter­wer­den habe, son­dern weil ich kei­ne Lust auf Geburts­tags­kli­schees hat­te. Des­we­gen bin ich die­sen Tag ganz sim­pel ange­gan­gen, spon­tan, ohne Ver­spre­chun­gen, ohne Ein­la­dun­gen, ein­fach spon­tan.

Rein gefei­ert wur­de nicht, obwohl sich ein Geburts­tag an einem Sonn­tag sehr dafür anbie­tet. Wer will schon an einem son­ni­gen Geburts­tags­sonn­tag ver­ka­tert auf der Couch lie­gen? Ich nicht. Statt­des­sen sind mein Freund und ich früh auf­ge­stan­den, haben einen lan­gen Spa­zier­gang gemacht, haben ein Fahr­rad über Ebay Klein­an­zei­gen klar gemacht (mein Geburts­tags­ge­schenk), waren vegan essen und haben mit Kuchen mei­nen bes­ten Freund besucht. Etwas unkon­ven­tio­nell aber irgend­wie genau das Rich­ti­ge. Jetzt bin ich zu Hau­se, höre die neue EP von Antique Heart und schrei­be einen Bei­trag über die­se Neu­ent­de­ckung. Ich kann sagen, dies war und ist ein per­fek­ter Geburts­tag!

Antique Heart — Debüt EP »Nocturnes«

Nor­ma­ler­wei­se tei­le ich Alben und EPs immer über Spo­ti­fy oder Sound­cloud. Doch um Kali­na Mor­cu­en­de (Antique Heart) direkt aus Face­book zu zitie­ren: »Spo­ti­fy ist etwas lah­mar­schig und hat den Release noch nicht online«.

Des­we­gen bedie­ne ich mich ein­fach an ver­schie­de­nen Quel­len, um euch ein­zel­ne Songs der EP vor­zu­stel­len. Auf­ge­passt.

Der ers­te Song, den ich euch aus der EP zei­gen möch­te ist »Sagit­ta­ri­us A*«, der ver­hält­nis­mä­ßig pop­pigs­te Song der EP. Es gibt sowohl die Ori­gi­nal-Ver­si­on, als auch eine Radio-Edit und einen Remix auf »Noc­turnes«.

Die Songs »Fra­gi­li­ty Kills« und »Sound­waves« der EP, sind bei­des Bei­spie­le, war­um ich Antique Heart direkt in mein Herz schlie­ßen muss­te. Par­al­le­len zu Mog­li, Agnes Obel und Sóley mach­ten Kali­na Mor­cu­en­des Musik direkt sym­pa­thisch. Ver­liebt habe ich mich aller­dings erst, als ich den­noch fest­stel­len durf­te, wie ein­zig­ar­tig ihre Songs sind. Ein woh­li­ges Gefühl kommt in mir hoch, wenn ich die EP »Noc­turnes« höre und ich lie­be die Leich­tig­keit in jedem ein­zel­nen Song.

Einen etwas düs­te­ren Song der EP gibt es sogar schon auf Spo­ti­fy. »Bloo­d­stream« ist neben »Sound­waves« mein Lieb­lings­song der EP und ich freue mich, in dem Lied außer­dem eine Berei­che­rung mei­ner aktu­el­len Play­list #Lie­bes­ro­man gefun­den zu haben. »Bloo­d­stream« passt per­fekt neben die Songs von Agnes Obel und Co und sobald »Noc­turnes« voll­stän­dig auf Spo­ti­fy ver­tre­ten ist, wird die Play­list um noch mehr Songs von Antique Heart erwei­tert.

Viel­leicht ist Antique Heart für euch eine ähn­li­che Berei­che­rung, wie für mich.

So oder so ver­ab­schie­de ich mich jetzt aber erst­mal wie­der für die letz­ten Stun­den mei­nes Geburts­tags. Wir lesen uns nächs­te Woche wie­der!

© Titel­bild: Antique Heart

TAG
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT