Ben Howard & Co
Singer-Songwriter & Folk

Ben Howard, LUMP & Alex Clare – Der schönste Release-Monat 2018?

By on Juni 8, 2018

Ich war darauf überhaupt nicht vorbereitet! Einer Musik-Journalistin dürfte das nicht passieren, aber bei mir ist das okay. Das neue Album »Noonday Dream«* von Ben Howard kam für mich aus dem Nichts und umso mehr freue ich mich über diesen großartigen Release!

Juni 2018 – Schon jetzt der schönste Monat 2018

Hach, Juni, du hast gerade erst angefangen und schon bin ich vollends begeistert! Mit einem Kurzurlaub im Harz startete ich in den sonnigen Monat und schon nächste Woche darf ich ein paar Tage in Berlin verbringen.

Doch auch musikalisch begeistert mich der Juni schon jetzt, denn er packt nach und nach wunderschöne Neuerscheinungen aus. Ich kann nicht sagen, ob der Juni der bisher »beste« Release-Monat ist, aber er ist auf jeden Fall der »schönste«!

Das neue Album von Ben Howard spielt dabei auf jeden Fall ein zentrale Rolle, steht aber nicht alleine da. Noch mehr Singer-Songwriter liefern neue Alben und Singles, die dem Juni einen akustischen Soundtrack bieten.

LUMP

Habt ihr zum Beispiel schon von der Band LUMP gehört? Nee, ich vorher auch nicht. Doch in kenne die Sängerin des Duos, denn es ist keine geringere als Laura Marling, meine persönliche Singer-Songwriter-Heldin. Mit LUMP schlägt Laura Marling eine neue Richtung ein und erinnert dadurch ein wenig an den Sound von PJ Harvey oder Feist.

Das Debüt-Album »Lump«* traf mich noch unerwarteter als das neue Album von Ben Howard und ist ebenfalls eine fantastische Überraschung.

Alex Clare

Die dritte Überraschung ist die neue Single von Alex Clare. Erinnert ihr euch an diesen leidenschaftlichen Sänger? Sein erstes Album »The Lateness Of The Hour«* dürfte 2011 jeden Musikliebhaber mindestens kurzzeitig aus den Latschen gehauen haben. Ich erinnere mich noch ganz genau, wie das Album bei jeder Gelegenheit rauf und runter gehört wurde, sowohl von mir als auch vom Rest der Welt. Die folgenden Alben »Three Hearts«* und »Tail of Lions«* gingen mir wiederum völlig am Ohr vorbei. Völlig ungerechtfertigt, wie ich gerade herausfinden darf. Denn auch, wenn keines der neueren Alben mit »The Lateness Of The Hour« mithalten kann, sind es sehr gelungene Alben!

Mit der neuen Single »Hope She’ll Be Happier« macht Alex Clare mal wieder ein neues Fass auf und bereitet mehr als sanft auf ein (hoffentlich) folgendes Album vor.

Ben Howard

Kommen wie aber nun endlich zum größten Highlight der vielen Highlights – Ben Howard mit seinem neuen Album »Noonday Dream«.

Ich kann nicht anders, als es so plump wie möglich zu formulieren: Es ist perfekt! Ben Howard hat alles richtig gemacht! Ich LIEBE dieses Album!

Mir wurde Ben Howard schon etliche Male empfohlen, bevor ich ihm endlich eine Chance gab. Das ganze passierte verhältnismäßig spät und ich musste mal wieder durch eine Serie darauf aufmerksam gemacht werden.

»Oats In The Water« der »The Burgh Island EP« hat mir damals Tränen in die Augen und Gänse auf die Haut gezaubert. Ich hatte es endlich eingesehen: Die Musik von Ben Howard ist der Wahnsinn!

Seitdem fiebere ich darauf, dass der Singer-Songwriter neuen Stoff veröffentlicht, damit ich endlich einen (aktuellen) Grund habe, um über ihn zu schreiben. Ich freue mich, dass Ben Howard nun mit »Noonday Dream« Teil meiner Singer-Songwriter-Sammlung auf Zeilenzunder ist und ich schreie laut: »JUCHHEEE!«

© Titelbild: Ben Howard

* Affiliatelinks/Werbelinks

TAG
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere