Drawing Circles im Biergarten VierLinden
Indie & Alternative Singer-Songwriter & Folk

Drawing Circles — Live im Biergarten VierLinden

By on August 25, 2017

Hach, war das ein schö­ner Abend! Zum ers­ten Mal habe ich Drawing Cir­cles live gese­hen. Zum ers­ten Mal war ich im Bier­gar­ten Vier­Lin­den in Düs­sel­dorf und bei­des hat so wun­der­bar har­mo­niert. Ein Don­ners­tag Abend vol­ler Gefühl und Som­mer­at­mo­sphä­re.

Biergarten VierLinden

Der Bier­gar­ten Vier­lin­den befin­det sich direkt neben der Mitsu­bi­shi Electric Hal­le in Düs­sel­dorf. Der Bier­gar­ten ist sozu­sa­gen das klei­ne und gemüt­li­che Open Air Pen­dant zur ehe­ma­li­gen Phil­ips­hal­le.
Das sym­pa­thischs­te an der Loca­ti­on ist wohl die locke­re und som­mer­li­che Atmo­sphä­re. Bier­bän­ke, Grill und grün beleuch­te­te Bäu­me machen einen Abend im Vier­Lin­den zu einem klei­nen beson­de­ren Erleb­nis. Man kann sich was für auf den Grill mit­brin­gen oder auch eine Piz­za zur eige­nen Bier­bank bestel­len. Im Vier­Lin­den ist alles mög­lich und die Gäs­te füh­len sich wie zu Hau­se. Wenn dann noch die Live-Musik stimmt, kann nichts mehr schief gehen.

Support Drawing Circles

Ich bin ja offen hier auf mei­nem Blog und gebe des­halb zu: Ich war mal wie­der auf einem Kon­zert auf­grund des Sup­ports. Wie schon bei dem Kon­zert von Itchy im E‑Werk muss­te ich mich also ges­tern Abend, den 24. August 2017, mit einem kur­zen aber wun­der­schö­nen Kon­zert zufrie­den geben. Halb so schlimm, denn ich habe die gan­ze kur­ze Zeit voll und ganz genos­sen!

End­lich sah ich also die Band Drawing Cir­cles Live! In einem älte­ren Bei­trag habe ich die Record­ings ja schon übelst abge­fei­ert und end­lich kann ich auch ein Live-Kon­zert der Band übelst abfei­ern, denn es hat mich auf kei­ne Wei­se ent­täuscht. Ach, was red’ ich denn da? Es hat mich nicht nur nicht ent­täuscht, es hat mich UMGEHAUEN!

High­light des Gigs war in mei­nen Augen der letz­te, nee vor­letz­te Song »Litt­le Lies«. Da hat­te sich Sän­ger Vin­cent kurz etwas ver­tan und den vor­letz­ten Song als Ende des Kon­zerts ange­sagt. Macht nichts, um so grö­ßer war die Freu­de als qua­si eine inof­fi­zi­el­le Zuga­be gespielt wur­de und der Auf­tritt doch noch nicht vor­bei war.

In allen Songs über­zeug­te die Band Drawing Cir­cles durch enor­me Vocals und sau­be­res Gitar­ren­spiel. Eine über­wäl­ti­gen­de Stim­me dröhn­te durch das vor­erst zurück­hal­ten­de Publi­kum und ließ spä­tes­tens bei »Litt­le Lies« die Gäs­te aus­flip­pen. Man hör­te Jubel, Klat­schen, Pfei­fen und was Men­schen noch so tun, wenn sie der Band ver­deut­li­chen wol­len, dass sie eine gei­le Show abge­lie­fert haben. »Woou­uh« und »Wooow« spran­gen mir in Comic-Sprech­bla­sen ent­ge­gen und ich hör­te, wie Leu­te sich über die groß­ar­ti­ge Musik unter­hiel­ten und ver­such­ten das Gen­re ein­zu­gren­zen. Gar nicht so ein­fach, aber über­zeugt hat es am Ende wohl Jeden!

© Pho­tos: Lou­is Roh­de

 

TAG
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT