Kolumne Nachhaltigkeit

Appell an CC — Europawahl und Klimakrise

By on Mai 23, 2019

Es wird wie­der viel dis­ku­tiert, viel appel­liert und viel über­legt. Bei der Euro­pa­wahl den­ken wir an die Wirt­schaft, an die Flücht­lings­kri­se und an die Umwelt. Unterm Strich ist aber nur Letz­te­res rele­vant, denn es hängt alles damit zusam­men.

»Die Zerstörung der CDU« — Rezo in Fahrt

In den letz­ten Tagen ging das Video »Die Zer­stö­rung der CDU« vom You­tube-Star Rezo viral, in dem er anhand von Fak­ten und seriö­sen Quel­len über aktu­el­le poli­ti­sche The­men auf­klärt und er erklärt, wie die CDU/CSU und auch teils die SPD und die AfD dazu ste­hen. Er betont auch, dass er in den Grü­nen oder ande­ren Par­tei­en nicht DIE Lösung sieht, aber sie stel­len das ein­deu­tig klei­ne­re Übel dar. Das Video ist klas­se und dürf­te vie­le jun­ge Leu­te anspre­chen.

Doch es gibt ein Pro­blem. Die jun­gen Wäh­ler sind in weni­ger Fäl­len CDU- und SPD-Wäh­ler, es sind oft die älte­ren Bür­ger, die auf Kon­ser­va­ti­ves und Gewohn­tes set­zen. Ein blau­haa­ri­ger »Dig­gi«, der Argue­men­te run­ter rat­tert, mag für jun­ge You­tube-Sucht­is unter­halt­sam sein, aber nicht für Per­so­nen Ü50.

Trotz­dem sind sei­ne Argu­men­te und Aus­sa­gen rele­vant (auch wenn ich sie nicht alle zu hun­dert Pro­zent unter­schrei­ben wür­de) und soll­ten von Jedem/Jeder gehört wer­den. Ich habe mir aus per­sön­li­chen Grün­den die­se Situa­ti­on zum Anlass genom­men, das Video von Rezo zum Teil abzu­tip­pen, um es mei­ner Fami­lie per E‑Mail zu schi­cken. Da ich die Kli­ma­kri­se für das rele­van­tes­te The­ma hal­te, habe ich mich nur dar­auf beschränkt.

Nun dach­te ich mir, dass ich euch die­sen Text eben­falls zur Ver­fü­gung stel­len möch­te, um ihn easy per Copy Pas­te an eure Fami­lie und Freun­de Ü50 zu schi­cken. Ich möch­te dazu sagen, dass in die­sem Fall mei­ne Quel­le zu 90% das Video von Rezo aus­ma­chen und 10% sei­ne Quel­len direkt und mein Gedächt­nis sind. Ich erwäh­ne auch nicht alles aus sei­nem Video, da ich wie gesagt nicht alles Aus­sa­gen so unter­schrei­ben kann.

Appell an CC — Eine E‑Mail an eure Freunde und Familie

Hal­lo Fami­lie, hal­lo Men­schen in CC,

(hier war­me Wor­te zum Warm­wer­den ein­fü­gen)

Vie­le Par­tei­en kön­nen zu die­sem Zeit­punkt unse­ren Kin­dern und Enkel­kin­dern das Wesent­li­che nicht bie­ten. Schlim­mer sogar. Die Par­tei­en sind drauf und dran unse­re Erde zu zer­stö­ren und damit auch die Zukunft unse­rer Nach­kom­men. Was jetzt dra­ma­tisch oder viel­leicht auch wie eine Ver­schwö­rungs­theo­rie klingt, ist ein Fakt. Ein Fakt, den strei­ken­de Schul­kin­der ver­ste­hen, 99,7% der Wis­sen­schaft­ler und wir eben­falls ver­ste­hen soll­ten.

Die Klimakrise – »Wie die CDU unser Leben zerstört« (Inhaltliche Fakten)

Die letz­ten fünf Jah­re sind die wärms­ten Jah­re seit Beginn der Tem­pe­ra­tur­auf­zeich­nun­gen.

Fol­gen:

  1. Natur­ka­ta­stro­phen und damit ein­her­ge­hen­de Kos­ten von meh­re­ren 100 Mil­lar­den Euro. Es sind inzwi­schen gan­ze Land­stri­che unter­ge­gan­gen, wes­we­gen es natür­lich vie­le Mil­lio­nen Flücht­lin­ge gibt, die ihr Zuhau­se ver­lo­ren habe.

  2. Es ster­ben 100 Mal schnel­ler Tier­ar­ten aus als vor­her. Wir ver­lie­ren kom­plet­te Lebens­räu­me, wie Koral­len­rif­fe und Bio­lo­gen sagen sogar, dass wahr­schein­lich ein Mas­sen­aus­ster­ben pas­sie­ren wird. Das gab es das letz­te Mal vor 66 Mil­lio­nen Jah­ren. → Damals ist das pas­siert, weil ein Aste­ro­id mit Grö­ße einer Groß­stadt auf der Erde gelan­det ist. Heu­te schaf­fen wir das ohne Aste­ro­id.

→ Das alles ist pas­siert, weil es durch­schnitt­lich 1 Grad wär­mer gewor­den ist. Selbst wenn die Men­schen mor­gen auf­hö­ren wür­den Koh­le und Ben­zin zu ver­bren­nen, wür­de das die nächs­ten hun­dert Jah­re so blei­ben.

Wer oder was ist Schuld?

Unterm Strich: Gase, Methan und CO2. (Methan ver­ur­sa­chen wir in ers­ter Linie durch die indus­tri­el­le Mas­sen­tier­hal­tung)

Der Anstieg von CO2 ist der größ­te Fak­tor für die Erd­er­wär­mung und wir Men­schen sind dar­an unum­strit­ten zu 100% Schuld. Es gibt kei­nen ein­zi­gen seriö­sen Wis­sen­schaft­ler, der das Gegen­teil behaup­tet, außer weni­ge (even­tu­ell von der Ölin­dus­trie besto­che­ne) Idio­ten (An die­ser Stel­le gibt es kein bil­dungs­sprach­li­ches Wort dafür). Nur 0,7% aller ver­öf­fent­lich­ten wis­sen­schaft­li­chen Arbei­ten behaup­tet, dass der Mensch kei­ne Schuld an der Erd­er­wär­mung hat. Die Öffent­lich­keit unter­schätzt, wie einig sich die Wis­sen­schaft in die­sem Fall ist.

Die ein­zi­ge Par­tei, die dem wider­spricht ist die AfD. Sie behaup­tet, 99.3% der Wis­sen­schaft­ler haben kei­ne Ahnung, der Mensch ist unschul­dig, die Son­ne wird nur hei­ßer… (kein Kom­men­tar)

Was müssen wir tun?

Wie schon erwähnt, ist es aktu­ell 1 Grad wär­mer. Die Wis­sen­schaft ist sich einig, dass wir 1,5 Grad nicht über­schrei­ten dür­fen. Wenn wir die Zahl über­schrei­ten, ist es sehr wahr­schein­lich, dass wir an den Point of no Return kom­men, also in eine unauf­halt­ba­re Spi­ra­le, und es immer wär­mer wird. Ein­fach gesagt: Dann haben wir unse­re Welt kaputt gemacht.

Zitat:

„Die Irrever­si­bi­li­tät der Ver­än­de­rung öko­lo­gi­scher Sys­te­me in ihrer Rege­ne­ra­ri­on ist nicht Begrif­fen wor­den“ (Prof. Dr. Göpel)

Die­ser Point of no Return bzw. die 1,5 Grad stel­len eine Gren­ze dar, die wir nicht über­schrei­ten dür­fen. Es kann klar berech­net wer­den, um wie viel CO2 Aus­stoß es sich dabei han­delt. Beim aktu­el­len Kurs haben wir die Gren­ze in 9 Jah­ren erreicht! Sprich in 9 Jah­ren müss­te die Mensch­heit sämt­li­chen CO2-Aus­stoß von 100 auf 0 stop­pen.

Was würde das bedeuten?

  1. Durch die resul­tie­ren­den Natur­ka­ta­stro­phen müs­sen Berech­nun­gen nach in 30 Jah­ren über 400 Mil­lio­nen Men­schen in ande­re Län­der flüch­ten. (Für den Ver­gleich: Die EU hat ca. 500 Mil­lio­nen Ein­woh­ner. 2018 gab es in der EU ca. 600.000 Asyl­su­chen­de)

  2. Mehr Infek­ti­ons­krank­hei­ten und All­er­gien.

  3. Was­ser­man­gel und Nah­rungs­man­gel und auf­grund der man­geln­den Res­sour­cen fol­gen­de Bür­ger­krie­ge.

Wir müs­sen auf erneu­er­ba­re Ener­gien umstei­gen! Sprich wir müs­sen in die For­schung inves­tie­ren und wir brau­chen ein neu­es EEG!

Die CDU hat tat­säch­lich den Pari­ser Ver­trag unter­schrie­ben, der besagt, dass wir unter 2 Grad bzw. bei maxi­mal 1,5 Grad Erd­er­wär­mung blei­ben müs­sen. Es ist also kein Geheim­nis, kei­ne Lüge und kei­ne Para­noia. Der Ver­trag ist unter­schrie­ben… doch wir hal­ten uns nicht an ihn.

Mer­kel will die Koh­le­kraft­wer­ke bis 2038 betrei­ben las­sen. Die SPD eben­so und Fakt ist, Deutsch­land bremst den Kampf gegen die Erd­er­wär­mung gegen­über ande­ren Län­dern aus, nicht anders her­um.

Es gibt Lösun­gen und Lösungs­an­sät­ze. CO2 kann ver­rin­gert wer­den, indem CO2 zB ein­fach Geld kos­ten wür­de. Bei­spiel Eng­land schafft es dadurch so wenig CO2 aus­zu­sto­ßen wie vor über hun­dert Jah­ren. Über 40 Län­der han­deln inzwi­schen nach die­sem Sys­tem.

Fazit — Die Europawahl

Wir müs­sen han­deln. Das sagt eine Initia­ti­ve von über 26.000 deutsch­spra­chi­gen Wis­sen­schaft­lern. Sie sagen alle, dass der aktu­el­le Kurs von CDU und SPD FALSCH ist und wir rasch und vor allem kon­se­quent etwas ändern müs­sen. Die Zukunft unse­rer Kin­der ist sonst unterm Strich ein­fach im Arsch. Hier geht es nicht um »poli­ti­sche Mei­nun­gen«, hier geht es um igno­rier­te Fak­ten. Wir haben nicht »zu weni­ge« Pro­ble­me und suchen eine poli­ti­sche Beschäf­ti­gung, son­dern wir ste­hen vor einer öko­lo­gi­schen Kri­se, die sich schon über­all in Ansät­zen zeigt.

Fakt ist, die Wis­sen­schaft­ler war­nen geschlos­sen vor der aktu­el­len Ent­wick­lung in Sachen Kli­ma­wan­del und die CDU und SPD scheißt drauf und die AfD sowie­so.

Fakt ist, die Wis­sen­schaft­li­cher auf­grund von Lob­by­is­ten und kon­sum­süch­ti­gen beque­men Bür­gern zu igno­rie­ren soll­te kei­ne Lösung sein! Nicht auf Kos­ten unse­rer Kin­der, Enkel­kin­der und deren Zukunft zwi­schen Natur­ka­ta­stro­phen, meh­re­ren hun­dert Mil­lio­nen Flücht­lin­gen, dadurch fol­gen­den Krie­gen und Mas­sen­aus­ster­ben. Irgend­wo muss man anset­zen. Man kann selbst viel­leicht nicht Chi­na und die USA davon über­zeu­gen die Reiß­lei­ne zu zie­hen, aber man kann sei­ne Stim­me rich­tig ein­set­zen und mit den Men­schen reden, um zu ver­su­chen, das Rad von der rich­ti­gen Sei­te anzu­schub­sen.

Ich den­ke bei mei­ner Wahl­ent­schei­dung, mei­ner Ernäh­rung, mei­nen Recher­chen, mei­nem täg­li­chen Ver­hal­ten und die­sen Text an mei­ne zukünf­ti­gen Kin­der und ja, auch an mich selbst, denn wer weiß wie hoch mei­ne Lebens­er­war­tung mit gedruck­ten Orga­nen in fünf­zig Jah­ren aus­sieht. Thea­tra­lik ist hier nicht mei­ne Absicht, doch ich möch­te ver­su­chen, euch ein paar über­zeu­gen­de Fak­ten zu bie­ten, die die Zukunft unse­rer Kin­der mit ein­schließt.

(hier war­me Wor­te zum Abschied)

Lie­be Grü­ße

Dings

PS: Den Text habe ich von www.zeilenzunder.de kopiert (Außer die war­men Wor­te am Anfang und an Schluss). Bit­te, lie­be Fami­lie und Freun­de, geht auf ihren Blog und folgt Lena von Zeilenzunder auf Insta­gram. Hier der Link: https://www.instagram.com/zeilenzunder/

Kritik an Rezo

Natür­lich gibt es eini­ge Kri­ti­ken bezüg­lich dem You­tube-Video, die teils auch ihre Berech­ti­gung haben. Man­che beschimp­fen es als Pro­pa­gan­da, kri­ti­sie­ren sei­ne ein­deu­tig lin­ke Hal­tung und unter­stel­len ihm unse­riö­se Quel­len. Was mir aller­dings bei jeder Kri­tik auf­fällt ist, dass es an dem Abschnitt zur Kli­ma­kri­se, KEINE (berech­tig­ten) Gegen­ar­gu­men­te gibt. Man legt höchs­tens jedes Wort des You­tube-Stars auf die Gold­waa­ge, die aber den Kern des Gan­zen nicht ver­än­dern. Es fällt das aus­ge­lutsch­te Argu­ment, dass Wind­ener­gie nur genutzt wer­den kann, wenn der Wind weht. Kri­ti­ken sind dies­be­züg­lich ein­fach inhalts­los und unre­flek­tiert. Stän­dig spre­chen die Leu­te dar­über, dass Erneu­er­ba­re Ener­gie nur funk­tio­niert, wenn der Wind weht, aber über die neu­es­ten Spei­cher­mög­lich­kei­ten, mög­li­che Ex‑, und Impor­te und die För­de­rung in die Rich­ti­ge Rich­tung, also der For­schung, spricht wie­der kei­ner. Man kann sich an Klei­nig­kei­ten auf­hän­gen oder end­lich auf die abso­lu­te Mehr­heit der Wis­sen­schaft­ler hören und die Reiß­lei­ne zie­hen. Hier spricht kei­ner von Apo­ka­lyp­se, Rezo auch nicht, nur von einer um eini­ges weni­ger lebens­wer­te Zukunft für unse­re Kin­der und Kin­des­kin­der.

TAG
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT