Quick-Music-Tipp Singer-Songwriter & Folk

Geraint John Jones — Gute Laune gefällig?

By on November 21, 2017

Musik­vi­de­os sind ein ursprüng­li­ches und auch aktu­el­les Wer­be­mit­tel der Musik­in­dus­trie. Songs sol­len durch auf­re­gen­de, ästhe­ti­sche oder außer­ge­wöhn­li­che Video­clips unter­stützt wer­den und den poten­zi­el­len Hörer ein Lied noch schmack­haf­ter machen. Das Musik­vi­deo zu Geraint John Jones neu­en Song hat dies ein­deu­tig geschafft! Mit einem brei­ten Grin­sen ver­folgt man das freund­li­che und herz­er­wär­men­de Video des Songs »The Mas­ter of Dress Up«. — Gute Lau­ne gefäl­lig?

Geraint John Jones — »The Master of Dress Up«

Ich bin mir sicher, mit wel­chen Ohren ich das Lied »The Mas­ter of Dress Up« jetzt hören wür­de, wenn ich das Musik­vi­deo zum Song nicht im Hin­ter­kopf hät­te. Ver­mut­lich wür­de ich das Lied ein wenig zu hap­py fin­den — Der per­fek­te Song für die Ein­lei­tung einer Weih­nachts-Rom­com (Wie Musi­ke­rin Mine einen immer wie­der wei­ter­bil­det, ist doch fan­tas­tisch!)

Das Lied ist »hap­py«! Das Video zum Song eben­falls! Hap­py Hap­py Hap­py. Aber viel­leicht ist das manch­mal genau das Rich­ti­ge für mei­ne Fin­ter­niss-gewohn­ten Ohren.

Das Musikvideo — Gute Laune gefällig?

Der Sin­ger-Song­wri­ter Geraint John Jones sitzt auf einer Couch in einer Pari­ser Fuß­gän­ger­zo­ne. Ab und an leis­ten ihm die unter­schied­lichs­ten Pas­san­ten Gesell­schaft und las­sen sich lang­sam aber sicher von dem Song des Musi­kers berie­seln. Anfangs noch neu­tral, offen, aber zurück­hal­tend lau­schen die Per­so­nen dem Lied und las­sen sich immer mehr von der »Hap­pi­ness« des Songs anste­cken. Zum Ende hin wird mit­ge­wippt, mit­ge­sun­gen, Freund­lich­kei­ten wer­den aus­ge­tauscht, es wird gelacht und sich umarmt. Hach ist das schön! Da kann man beim Zuschau­en ja nur eben­falls hap­py wer­den, oder?

»The Mas­ter of Dress Up« ist somit mein heu­ti­ger Gute-Lau­ne-Quick-Music-Tipp! Doch Ach­tung — ich kann mir vor­stel­len, dass der Song für den ein oder ande­ren ZU hap­py ist, wenn nicht gar zu kit­schig. Aber hey, lasst euch drauf ein und lasst die »Hap­pi­ness« zu!

© Titel­bild: Nic Kane

TAG
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT