Grit - »Shreds Of Tales«
Indie & Alternative Rock

Grit — Das Debüt-Album »Shreds Of Tales«

By on August 26, 2017

Ges­tern, den 25. August 2017, erschien das Debüt-Album »Shreds Of Tales« der New­co­mer Band Grit. Fans von Incu­bus, Queens of the Stone Age und Co soll­ten sich die­se Plat­te auf jeden Fall zu Gemüt füh­ren. Es wird euch berei­chern!

Doch Moment mal!

Ist ges­tern nicht auch das neue Album von Queens of the Stone Age erschie­nen? War­um schreibt Zeilenzunder nicht über die­se Musik, statt über Grit?

Wenn man »Queens of the Stone Age« goo­gelt, sind die Such­ergeb­nis­se voll von Album-Reviews und Arti­keln zur Plat­te »Vil­lains«. Wir hät­ten eins von Musik­ex­press, Intro, Visi­ons und ja gefühlt 1000 mehr. Wenn man aller­dings »Grit« goo­gelt, stößt man auf Streu­gut-Arti­kel. Auch nett, doch irgend­wie nicht rich­tig. Denn die Band Grit gehört ein­deu­tig zu den Alter­na­ti­ve-Rock-Bands, die bei der Goog­le-Suche die eigent­li­che Bedeu­tung des Band­na­mens in den Schat­ten stel­len soll­ten. Also lie­be Sand-Arti­kel, lie­be Streu­gut-Wer­bung und lie­be Über­set­zungs­ei­ten: Macht Platz für die Band Grit!

Debüt-Album »Shreds Of Tales«

Ich woll­te die Band Grit eigent­lich detail­lier­ter mit Incu­bus und QOTSA ver­glei­chen, doch auch euch dürf­ten beim ers­ten Hören die Par­al­le­len zu die­sen Bands direkt auf­fal­len. Nega­tiv ist das nicht unbe­dingt, denn es wirkt nicht kopiert son­dern aus­schließ­lich inspi­riert und Grit weiß ihren eige­nen Stil ein­deu­tig durch­zu­set­zen.

Abwechs­lung ist den Ker­len von Grit auch nicht fremd. Wäh­rend das Gesamt­kon­zept des Albums rockig und strai­ght ist, berei­chern Songs wie »Fight« mit ruhi­ge­rem Klang das Hör­erleb­nis.

Ich bin nicht sicher, ob die Plat­te eine län­ger­fris­ti­ge Berei­che­rung mei­ner Musik­samm­lung sein wird, da mich Alter­na­ti­ve-Rock aktu­ell schwer vom Hocker rei­ßen kann. Das sel­be gilt im Übri­gen auch für das neue Album von Queens Of the Stone Age. Ich lege aktu­ell sehr gro­ße Hoff­nung in das bevor­ste­hen­de Album der Foo Figh­ters und kann es ehr­lich gesagt auch kaum erwar­ten! Die War­te­zeit wird durch Grit und QOTSA aller­dings erträg­li­cher und ich wer­de bei­den Alben auch noch ein paar wei­te­re Durch­gän­ge gön­nen, um even­tu­ell mei­ne Mei­nung über ihren län­ger­fris­ti­gen Mehr­wert zu über­den­ken.

Habt ihr einen aktu­el­len Alter­na­ti­ve-Rock-Favo­ri­ten? Wel­che neue Plat­te hat euch die­ses Jahr schon so rich­tig aus den Socken gehau­en? Kom­men­tiert mir ger­ne, wel­ches Album bis­her im Jahr 2017 zu euren rocki­gen High­lights gehört!

TAG
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT