Zeilenzunder in der Schwebe
Column

In der Schwebe – Im Leben und auf Zeilenzunder!

By on November 29, 2018

Ich befinde mich in der Schwebe. Positiv wie negativ. Ich schwebe hier so rum und habe keine Ahnung wo ich landen werde. Wie sieht meine Zukunft aus? Kein Plan! In welche Richtung entwickelt sich mein Blog? Kein Plan! Doch das tut aktuell auch nichts zur Sache, denn ich erlebe das schwebende Dasein. Ich befinde mich zwischen Blogger-Meilensteinen und Blogger-Prokrastination, zwischen Vergangenheit und Zukunft, zwischen Abschied und Begrüßung, zwischen hier und da. Tschüss du, hallo du, tschüss Gedanken, hallo Leben.

In der Schwebe

Bei mir passieren aktuell viele unterschiedliche Dinge, die an sich nicht viel gemeinsam haben. Doch es gibt einen gemeinsamen Nenner: Ich befinde mich in der Schwebe.

Der November war ein guter Monat, auch wenn ihr nicht sonderlich viel davon mitbekommen habt. Einerseits war ich wohl noch nie so sehr Blogger, wie in diesen Wochen, andererseits habe ich wohl noch nie so wenig gebloggt, wie in diesen Wochen. Paradox, ich weiß.

Das Blogger-Universum und seine Tricks

Letzten Monat habe ich viele Veränderungen erlebt und musste mein Leben ein wenig neu sortieren. Ich arbeite, renoviere und habe das Bloggen, bis auf Mails zu checken und falsche Versprechen zu machen, pausiert. Doch das Blogger-Universum hatte andere Pläne! – Pff, als ob es Zeilenzunder eine Pause gönnen würden! Es wollte mich motivieren, am Ball zu bleiben. Das ist dem Universum fabelhaft gelungen, denn ich bin wieder da und werde auch bleiben. (Das war eh der Plan, aber das wusste das Universum scheinbar nicht)

Instagram wirkte auf mich unglaublich banal, neue Musik riss mich nicht vom Hocker und ich konnte Kooperationen und Aktionen nicht so genießen, wie ich es wollte.

Kooperation mit Fynn Kliemann

Angefangen mit der Verlosung von Fynn Kliemanns Vinyl-Box! Geile Aktion! Ich fühlte mich geehrt, meinen Lesern und Followern die Möglichkeit zu geben, die ausverkaufte Vinyl zu gewinnen und fand es super, sie dafür kreativ herauszufordern. Ich machte ein Instagram-Foto, schrieb einen Beitrag und quatschte euch endlos in meinen Insta-Storys voll. Ja, genau so, wie es sich für einen Blogger gehört.

Doch was dann? Eine so verhältnismäßig große Aktion hatte ein ebenso großes Loch zur Folge, in dem ich nicht wusste, was ich als nächstes tun sollte.

Kooperation mit Juniqe

Doch da kam das Blogger-Universum schon wieder um die Ecke und schenkte mir einen 100€ Gutschein von Juniqe. Jepp, richtig gehört, das Blogger-Universum versucht es mit Geschenken. OPTIMAL! Bin hier ja eh gerade am Renovieren und umgestalten und Juniqe hat in mir schon seit Jahren einen Stammkunden. Endlich mal eine Produkt-Kooperationsanfrage, die zu mir passt, mein Tun ergänzt und der ich zusagen kann.

Als Gegenleistung war natürlich ein Instagram-Foto erwünscht. Das Foto habe ich noch nicht gemacht, weil meine Renovierungsarbeiten noch nicht abgeschlossen sind. Ja… morgen dann.

Es folgte also ein erneutes Tief. (Ja, ich bin düster drauf, so ist es eben)

Kooperation mit Sennheiser

Doch Zack, das Blogger-Universum steht wieder zur Stelle und lädt mich zur Pink-Floyd-Ausstellung in Dortmund ein. Nein, genau genommen hat mich Sennheiser zu dieser Ausstellung eingeladen, aber der Beitrag dazu kommt die Tage, also tun Details hier gerade noch nichts zur Sache.

Das Universum lädt mich allerdings nicht nur zu einer Ausstellung ein, sondern zahlt sogar Unterkunft, Essen und Spaßgetränke plus das alles für eine Begleitung. Na? Genug Anreiz wieder voll ins Bloggen zurück zu finden? Ja klar, für 24 Stunden. Danach wird Instagram wieder ignoriert und der Blog bleibt Blog. Verdammt.

Wow, ich bin wirklich düster drauf. Lasse mich von schönen Sachen und Events scheinbar nicht ködern. Schnell mal meine Playlist #Winterblues anmachen, dass ich zumindest diesen Beitrag zu Ende schreibe.

In der Schwebe? – Vielleicht bleibe ich für immer hier!

Doch halt! Was ist genau los? Habe ich tatsächlich keine Lust zu Bloggen? Muss man mich mit Geschenken ködern, um das Bloggen wieder als solches zu schätzen? Bullshit! Hat ja auch offensichtlich nicht geklappt. Mir ging es nie um Geschenke, Geld oder PR-Samples. Das Bloggen über Musik ist es, was mich reizt! – Unvoreingenommen über Musik berichten, Alben empfehlen und hin und wieder ein Danke zurück bekommen. Denn das ist in den letzten Wochen ebenfalls passiert. Ich habe noch nie so viel Feedback bekommen, wie zu meinem Musiktipp »Holygram«, meiner Playlist #DarkTension und zu der Ausstellung über Pink Floyd. Klar wurde ich auf »Holygram« durch eine Mail von einer Agentur aufmerksam und ja, Sennheiser hat mich zu der Ausstellung eingeladen. In diesem Kontext frage ich mich natürlich auch häufig, ob es mich in meinem Bloggen und »unvoreingenommen Berichterstatten« beeinflusst. Doch ich kann sagen: NEIN! Ich berichte über Musik, Events und Produkte, die mich begeistern! Egal ob mir jemand was schickt, mich bezahlt oder mir einen Mittelfinger zeigt. Ich berichte über die Band Dorothy, obwohl ich mit denen einen kleinen Rechtsstreit hatte, eben weil ihre Musik leider geil ist! Genauso berichte ich die Tage in einem erstmalig bezahlten Beitrag über die Pink Floyd Ausstellung und das auch noch positiv. Denn ich hatte einen fantastischen Abend auf einem tollen Event.

Dennoch habe ich mir eine Pause gegönnt. Ich musste mich schließlich ne Runde selbst finden und habe mich auf andere Sachen konzentriert, die mich unglaublich erfüllt haben. »Düster« drauf zu sein ist für mich auch nicht zwangsläufig etwas negatives! Ich höre meine neue Playlist #DarkTension (Beitrag dazu folgt,… also ehrlich jetzt) voller düsterer Euphorie! (Keine Ironie!)

Weiter geht’s!

So ist es. So sieht es aus. Was jetzt? Ach ja! Ich habe mich nun selbst gefunden und kann mich endlich wieder in das Schreiben über Musik und Musiksachen stürzen. Gut, oder? Wenn es doch so leicht wäre, aber ich habe wieder Bock und eine volle To-Do-Liste mit einer Menge Ideen! Kooperationen sind auch dabei, aber die habe ich ja jetzt schon gespoilert. Passt! Bis morgen! (glaube ich).

TAG
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere