Frauenpower mit Stil
Singer-Songwriter & Folk

Laura Marling — Frauenpower mit Stil

By on April 30, 2017

Das Wort »Frau­en­power« klingt in mei­nen Ohren immer ein wenig laut. Ich nut­ze den Hash­tag #Frau­en­power für mei­ne aktu­el­le Play­list, in der auch haupt­säch­lich Power­frau­en mit lau­ter Stim­me, ja fast schon schrei­en­der Stim­me ver­tre­ten sind. Frech und laut muss es sein. Wirk­lich? Lau­ra Mar­ling ver­kör­pert mit ihrem neu­en Album »Sem­per Femi­na« für mich Frau­en­power mit Stil.

Das neue Album »Semper Femina«

Man muss nicht schrei­en, um sei­ner Weib­lich­keit Aus­druck zu ver­lei­hen. Auch wenn ich schrei­en­de, fre­che und rocki­ge Frau­en in der Musik lie­be, habe ich auch eine Men­ge für gefühl­vol­le und ruhi­ge Stim­men übrig, die mit ihren Tex­ten ihre Weib­lich­keit zum The­ma machen. Neben Feist ist Lau­ra Mar­ling für mich eine der bes­ten Sin­ger-Song­wri­te­rin­nen, die es gibt. So muss­te ich mir selbst­ver­ständ­lich im März direkt das neue Album »Sem­per Femi­na« kau­fen.

Gemischtes Klangbild: Gewohntes und Neues

Das Album wirk­te auf mich auf Anhieb viel facet­ten­rei­cher, als ich erst erwar­tet hat­te. Lau­ra Mar­ling war für mich immer die Klei­ne, mit den kur­zen Haa­ren und der gro­ßen Akus­tik­gi­tar­re. Die Zei­ten sind vor­bei. Lau­ra Mar­ling ist eine Frau gewor­den und beglei­tet ihre Tex­te nicht mehr allein durch eine Akus­tik­gi­tar­re. Jeder Song hat eine ande­re Sei­te oder Sai­te, die sie unter­streicht. Man fin­det E‑Gitarren, Bass und Soul.

Doch halt! Ist man bei der Hälf­te des Albums ange­kom­men, wir­ken Lau­ra Mar­lings Songs wie­der ver­trau­ter. Tat­säch­lich war ich zu die­sem Zeit­punkt ein wenig erleich­tert. Die ers­te Hälf­te des Albums ist also expe­ri­men­tel­ler und die zwei­te geht zurück zum Gewohn­ten: Kon­zert­gi­tar­re mit hier und da gesetz­ten Akzen­ten von schlich­ten Strei­chern.

Jeder Song auf die­sem Album scheint anders zu sein und das Album selbst in zwei Hälf­ten geteilt. Trotz­dem ergibt das Album ein stim­mi­ges akus­ti­sches Gesamt­kon­zept. Wäh­rend man sich am Anfang an neue und unge­wohn­te Klän­ge von Lau­ra Mar­lings SAi­te gewöhnt und die­se auch lie­ben lernt, wird man zum Ende hin wie­der vom woh­li­gen und gewohn­ten Klang­bild Lau­ra Mar­lings umarmt.

Die­se Plat­te ist eine wun­der­ba­re Ergän­zung für mein momen­ta­nes The­ma »Frau­en­power« und ver­leiht dem Gan­zen ein wenig mehr Stil und Ruhe. #Frau­en­power mit Stil eben.

© Titel­bild: Lau­ra Mar­ling

TAG
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT