Playlist #November2018
Playlists

#November2018 — Der Monat der EPs!

By on Dezember 2, 2018

Hal­lo! Was geht ab? Ich lang­wei­li­ge euch heu­te nicht schon wie­der damit, wie mein letz­ter Monat so war. Hab ich ja schon gemacht! Statt­des­sen kon­zen­trie­re ich mich dies­mal auf die weni­gen aber beson­de­ren musi­ka­li­schen High­lights, die uns der #November2018 beschert hat. Ich kom­me auch direkt zur Sache, geht ganz fix!

Prada Meinhoff — »Stress EP«

Ja, der Bei­trag fühlt sich direkt etwas gestresst an, so ganz ohne viel Vor­ge­plän­kel heu­te. Doch das täuscht. Ich bin die Ruhe selbst. Kann auch gar nicht anders sein, denn ich habe unge­fähr tau­sen­de Male die neue »Stress EP« von Pra­da Mein­hoff gehört. Hach geil, mei­ne abso­lu­te Nr. 1 im #November2018!

»Jetzt mach mal nicht so’n Stress!«

Esben and the Witch — »Nowhere«

EP-Stoff gab es eben­falls von Esben and the Witch. Per­fek­tes Mate­ri­al, um nach Pra­da Mein­hoff ne Run­de die Füße still zu hal­ten. »Nowhe­re«* bie­tet sechs ruhi­ge düs­te­re Songs, wobei »Gol­den Puri­fier« wohl mein abos­lu­ter Lieb­ling der Aus­wahl sein dürf­te.

Bauhaus — »The Bela Session«

Eben­falls düs­ter aber dafür hib­be­li­ger geht es mit Bau­haus wei­ter. Hä, Bau­haus? Die gibt es doch gar nicht mehr? — Stimmt! Trotz­dem erschien am 23. Novem­ber die neue Schall­plat­te »The Bela Ses­si­on«* zu Ehren des wohl bekann­tes­ten Songs der Band »Bel­la Lugosi’s Dead«. Die LP star­tet mit der 9‑minütigen Ori­gi­nal-Ver­si­on des Lie­des und es fol­gen wei­te­re drei bis­her unver­öf­fent­lich­te Songs der Band.

Death From Above 1979 — »Heads Up Demos«

Ein biss­chen Feu­er unter unse­ren Ärschen ver­passt uns die neue EP »Heads Up Demos« von Death From Abo­ve 1979. Jepp, es wird ordent­lich geschram­melt und man möch­te sofort los­ren­nen… wohin auch immer.

Drei Singles noch!

Neben den zahl­rei­chen genia­len EPs letz­ten Monat sind natür­lich auch ein paar Sin­gles erschie­nen (und Alben bestimmt auch).

High­lights sind in mei­nen Ohren ein­deu­tig »Jupi­ter 4« von Sharon Van Etten, »How­ling Wolf« von The Pic­turebooks und »Tin Can« von Luk­ka.

Und jetzt die Playlist #November2018

Wit­zig, ich rat­te­re hier gera­de voll die­sen Bei­trag run­ter. Weiß gar nicht genau war­um. Darf   aber auch mal sein.

Jetzt haue ich nur noch schnell die neue Release-Play­list raus, um die es hier eigent­lich geht und dann sind wir auch schon fer­tig. Ich erwäh­ne die Musi­ke­rIn­nen und Bands Nava­ro­ne, Vera Sola und Blood Red Shoes noch kurz am Ran­de, denn die kennt ihr ja schon (von mir) und die haben eben­falls neue Songs raus­ge­hau­en.

So, und jetzt schnell weg…!

* Affiliatelinks/Werbelinks

TAG
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT