Prada Meinhoff
Electro Pop & Electro Punk Indie & Alternative

Prada Meinhoff – Meine neue begründete Highlight-Band

By on April 6, 2018

Es gibt eine Menge Musikerinnen, die ich bewundere und ganz großartig finde. Christin Nichols von Prada Meinhoff dürfte die Schnittstelle all dieser Sängerinnen bilden und ist dazu noch die spontan sympathischste von allen. Mit dem heute erschienenen Debüt-Album von Prada Meinhoff werden meine lang ersehnten deutschsprachigen Musik-Träume war und ihr merkt spätestens jetzt, dass ich genug Gründe für diesen Beitrag habe. *Luft.schnapp*

Grund 1: Powerfrauen-Alarm

Meine Powerfrauen-Sammlung auf Zeilenzunder ist schon länger nicht mehr gewachsen. Ich rede nicht von allgemeinen female vocals, sondern von den Powerfrauen, wie man sie auf der Playlist #Frauenpower finden kann. Frech, frei Schnauze, stark und talentiert. Und nun gibt es dank Prada Meinhoff endlich wieder Zuwachs!

Grund 2: Das Debüt-Album »Prada Meinhoff«

Noch viel wichtiger ist aber natürlich die Musik. Heute erschien das Debüt-Album von Prada Meinhoff und es überzeugte mich sowohl musikalisch als auch textlich auf Anhieb.

Man findet eine Mischung aus nachdenklichen und frechen Songs mit starker Stimme und intelligenten Texten auf dem neuen Album und es wird dabei nie langweilig. Man kann sich nachdenklich mit den Texten auseinander setzen, im Club auf die Beats tanzen, sich zudröhnen oder es lassen, das Album passt immer.

Die Songs »Eisbär«, »Krieg« und »Schluss« überzeugen mich bisher am meisten von der Platte, wobei es bei Letzterem nicht weniger an dem starken Musikvideo liegen dürfte.

Grund 3: Musikvideo mit Emotion

Das Musikvideo zu »Schluss« kann durch die starke schauspielerische Leistung von Peter Trabner schonmal ordentlich Pluspunkte sammeln.

Doch auch durch den Song selbst wird man direkt angesprochen und gepackt: Schluss machen, Vorsätze fassen, Pfand weg bringen und das Rauchverhalten überdenken. Das kennen wir doch alle. Doch wie am Ende Schluss gemacht wird ist dann doch irgendwie tragisch. Ich habe in diesen nicht mal fünf Minuten Musikvideo alle Empfindungen durchlebt, die man durchleben kann. Freude, Erkenntnis, ein kleinen bisschen Verliebtheit, Mitleid, Schrecken und ein wenig traurig war ich auch.

Grund 4: Sympathieträgerin Christin Nichols

Es passiert allerdings noch mehr in dem Video und damit kommen wir zum vierten Grund für diesen Beitrag.

Die Sängerin Christin Nichols strahlt in dem Video zu »Schluss« nur so vor Sympathie. Echt krass… Ich hab mega Bock sie zu fragen, ob sie meine Freundin sein will.

Spätestens, als sie bei der Zeile »Lass die Schuhe an bei mir in meiner Wohnung, weil saugen werd ich eh nich.« in die Kamera lächelt, bin ich ihr völlig verfallen.

Grund 5: Zuwachs auf gleich zwei Playlists

Der letzte Grund für meinen Hype um Prada Meinhoff ist, dass sie mir gleich für zwei meiner Playlist Material bieten. Die wie schon erwähnte Playlist #Frauenpower hat Powerfrauen-Nachwuchs und die Playlist #Wortkunst freut sich über neue kreative deutsche Texte.

Hört mal wieder bei den Playlists vorbei und natürlich bei dem Debüt-Album von Prada Meinhoff. Ich freue mich auf eure Meinung zu der Band und ihren Songs, gebt mir gerne Feedback!

© Titelbild: Christoph Neumann

TAG
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT