Electro Pop & Electro Punk Post Punk & Dark Electro Quick-Music-Tipp

Sgrow — Neues Musikvideo »Feel Something«

By on August 7, 2017

Das Duo Sgrow ver­öf­fent­lich­te vor weni­gen Tagen ein neu­es Musik­vi­deo zur aktu­el­len Sin­gle »Feel Some­thing«. Der Song ist mein heu­ti­ger Quick-Music-Tipp, denn ich ste­he total auf die­se düs­te­re und expe­ri­men­tel­le Elek­tro-Musik, zu der man ent­we­der tan­zen oder per­fekt hal­lu­zi­nie­ren kann.

Musikvideo zu »Feel Something«

Das Musik­vi­deo ist min­des­tens genau­so cree­py wie der Song selbst und zusätz­lich extrem gut gemacht. Video-Art bzw. eine künst­le­ri­sche Her­an­ge­hens­wei­se ist bei Musik­vi­de­os eher etwas Sel­te­nes oder oft schlecht umge­setzt. Der Video­clip zu »Feel Some­thing« zeigt uns eine Art von Video-Art, wie sie die Musik opti­mal unter­stützt. Ästhe­ti­sche Bil­der ste­hen im pas­sen­den Rhyth­mus zur Musik und bedie­nen sich an sämt­li­chen Edi­t­ing-Mög­lich­kei­ten, die die Video­pro­duk­ti­on so her­gibt.

Die Elek­tro­ni­ca-Musik des Duos Sgrow erin­nert an die eben­falls elek­tro­ni­schen Songs von Björk oder Aphex Twin. Musik­vi­de­os wie »Come To Dad­dy« von Aphex Twin oder »All Is Full Of Love« von Björk, die bei­de von Chris Cun­ning­ham pro­du­ziert wur­den, haben die­sen abs­trak­ten und ein­zig­ar­ti­gen künst­le­ri­schen Cha­rak­ter. Da liegt es nur nahe, dass der Video­pro­du­zent der Band Sgrow sich an ähn­li­chen Ele­men­ten bedient, um die Musik opti­mal zu unter­stüt­zen.

Sgrow

Die Musik­grup­pe Sgrow besteht aus Vil­de Nupen und Kristoff­er Lis­le­gaard und sie ver­öf­fent­lich­ten schon 2015 ihr Debüt-Album »Ter­rors and Ecstasies«. Das neue Album steht aller­dings auch schon in den Start­lö­chern. »Cir­cum­s­tance« erscheint am 10. Novem­ber 2017.

 

© Titel­bild: Mats Bak­ken

TAG
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT