Lifestyle

Boar, ich bin so Vintage und Musik!

By on März 20, 2017

Musik zelebrieren – Musik mehr würdigen – Das ist etwas schwierig geworden, seitdem man nicht mal zehn Euro für einen x-beliebigen Streaming-Dienst zahlen muss, um alles zu hören, was man will. Selbst Bands wie Rammstein und Radiohead kann man inzwischen online streamen. (Ich dachte ihr wolltet stark bleiben?)

Nicht falsch verstehen! Ich LIEBE Streaming-Dienste! Aber so wirklich zu schätzen weiß man die Musik dadurch nicht unbedingt. Sie dudelt nur noch so vor sich hin und verliert an Bedeutung. Schade eigentlich.

Hallo Plattenspieler!

Aus diesem Grund habe ich mir vor Kurzem einen Plattenspieler zugelegt. Ich steh auf dieses Teil. Ich höre tatsächlich seit Tagen nur noch Musik in Form von LP’s. Das bedeutet automatisch, dass ich nach jedem dritten oder vierten Song aufstehen muss, um die Platte umzudrehen oder zu wechseln. Das bedeutet außerdem, dass ich seit Tagen nur noch wenige Bands zur Auswahl habe, da meine Plattensammlung noch sehr klein ausfällt. Das finde ich großartig! Zum einen stehe ich öfter vom Schreibtisch auf und zum anderen genieße ich die Musik auf eine ganz andere Weise. Zwei Fliegen mit einer Klappe also. Ha!

Boar, ich bin so Vintage und Musik!

Hallo Musikecke!

Damit noch nicht genug. Mein Plattenspieler hat seine ganz eigene Ecke bekommen. Seine eigene Musikecke sozusagen. Okay, sie gehört ihm noch nicht GANZ allein. Er muss sich den Platz noch mit meinem Billo-Mode-
Schmuck teilen, aber wir finden da sicherlich bald eine Lösung

Boar, ich bin so Vintage und Musik!Irgendwann wird auch die riesige Zeitschriftensammlung durch eine riesige Plattensammlung ersetzt und kann da wunderbar in das Regal einsortiert werden. Boar, ich bin so Vintage!

Hallo Polaroid-Imitate!

Um die Musikecke noch musikeckenmäßiger zu machen und meine »Boar, ich bin so Vintage«-Aussage noch mehr zu unterstützen, habe ich Fotos von Musikern zu polaroidmäßigen Fotos entwickeln lassen. Wie ich seit kurzem weiß, darf man das sogar. Ist alles legal! Yeah!

Meine Musikecke ist also extrem musikeckenmäßig jetzt. Und Vintage! Ein Traum!

Hallo Foto-Automat-Foto-Streifen-Imitate!

Weil ich in der Regel immer zu VIEL shoppen muss, reichten die zehntausend Polaroid-Imitate für die Wand hinter dem Plattenspieler natürlich noch nicht, um mich zufrieden zu stellen. Es mussten auch Foto-Automat-Foto-Streifen-Imitate her. Jawohl! Ich hatte noch keine Ahnung, wofür genau ich sie benutzen könnte. Dann ist es mir wie Schuppen vom Vintage-Filter gefallen:

Hallo Buch!

Lesezeichen! Klar! Die haben die gleiche Form und passen sogar thematisch optimal! Patti-Smith-Foto-Automat-Foto-Streifen-Imitat in Patti-Smith-Buch! Oh man. Das ist so wunderbar, oder?

Und jetzt sag nochmal einer, ich würde Musik nicht zelebrieren. Ich stehe dafür alle zehn Minuten auf und lege Musik sogar buchstäblich in Musikbücher oder in Bücher von Musikern und schreibe »Musik« zehn mal ein einen einzigen Satz Musik Musik Musik Musik Musik. Und Vintage bin ich auch noch!

Boar, ich bin so Vintage und Musik!

TAG
RELATED POSTS
7 Comments
  1. Antworten

    Jana

    März 22, 2017

    Hallo Lena, ich schon wieder. 🙂
    Respekt, ich finde deine Musikecke sehr cool, super Idee und toll umgesetzt. Weiß ich natürlich zu schätzen, dass ich auf deinen Bildern zweimal Thom Yorke erkenne. 😉

    Früher dachte ich übrigens auch, durch die Digitalisierung würde die Bedeutung von Musik verloren gehen. Noch vor einigen Jahren war ich entschiedener Gegner von MP3 und vielleicht noch einer der letzten Compact-Disc-Käufer. Meine Denke: Nur durch das Album als Ganzes, mit Booklet, Gestaltung, Songtexten könne man das Gesamtkunstwerk verstehen. Eigentlich denke ich heimlich (na, jetzt nicht mehr) immer noch so. Aber das Praktische der MP3 und Streaming-Dienste hat mich dann auch gekriegt. (CDs können aber auch so schnell kaputt gehen…) Aber ich finde nicht, dass man dadurch zwangsläufig Musik weniger würdigt. Ich zelebriere sie z.B. indem ich Alben bewusst mit Kopfhörern höre. Ach ja, und Shuffle geht ja mal außerhalb von Parties gar nicht. 😀

    • Antworten

      Lena B.

      März 23, 2017

      Hey! Schön, wieder von dir zu hören 🙂
      Ja Thom Yorke darf nicht fehlen <3 und auch ein Bild von der ganzen Band hängt da rum 😀

      Jeder hat, denke ich, seine eigene Art Musik zu zelebrieren. WIE, das ist ja im Grunde egal. Man kann auch Deezer oder Spotify anmachen und sich dabei ne Kerze anzünden, um die die Band wertzuschätzen xD Was am Ende die Band davon hat, ist natürlich eine andere Frage 😀

      Ich habe für mich entschieden, gezielt bestimmte Alben auf Platte zu kaufen, um zum einen den Künstler damit zu unterstützen, mich dazu zu »zwingen« die Band bewusster zu genießen und mich dadurch auch automatisch intensiver mit einem Album zu beschäftigen 🙂 Ich denke die Mischung macht's. Hier kaufst du mal eine CD, die du im Auto hinter den Sitzen verlierst, da kaufst du eine Platte, die du mit Fingerspitzen auf den Plattenspieler balancierst und ab und an streamst du Songs im Shuffle auf einer Party oder im Home-Office. So oder So. MUSIK!!! Wir feiern es ab!

      LG :*

  2. Antworten

    Alt trifft Neu

    April 9, 2017

    Hallo,
    bin ja auch ein kleiner Vintage Fan. Hast mich inspiriert meinen alten Plattenspieler wieder in die Gänge zu bekommen… Love it
    Grüße, Stefanie

    • Antworten

      Lena B.

      April 9, 2017

      Das freut mich! 🙂 Ja so ein Teil macht echt Freude. Sind wir nicht alle ein bisschen Vintage ;D

      LG Lena

  3. Antworten

    Alexandra Lemburg

    Mai 19, 2017

    Ich finde den Artikel wirklich klasse! 🙂 Dein Fotostil ist auch so schön Vintage, damit kann ich mich sehr identifizieren. 🙂 Was hörst du denn für Musik? 🙂 Ich liebe ja alles Richtung Rock, Punk und Metal und gerne auch mal ältere Klassiker.
    Mein Blog beschäftigt sich auch mit Vintage allerdings eher Vintage-Mode. Aber bald starte ich ein Projekt mit Analogfotografie. 🙂
    Liebe Grüße
    Alexandra

    • Antworten

      Lena B.

      Mai 19, 2017

      Hey Alexandra,
      Danke für deinen Kommentar! Da freu ich mich wirklich sehr drüber! 🙂
      Mein Musikgeschmack ist sehr ähnlich wie deiner. Rock bis Metal, Klassiker, Indie & Alternative aber auch ruhigere Indie Musik und Singer-Songwriter. Alle Bands, die auf meinem Blog vorkommen, entsprechen meinem Geschmack 🙂 Ich schreibe ausschließlich über Bands und Musiker, die mir gefallen. 🙂
      Ich wünsche dir viel Erfolg mit deinen Fotografien! Analog Fotografieren finde ich auch total schön, habe bisher nur nie die Muße dazu gehabt 😀

      Viele Grüße
      Lena

LEAVE A COMMENT