Boar, ich bin so Vintage und Musik!
Mein Zuhause

Boar, ich bin so Vintage und Musik!

By on März 20, 2017

Musik zele­brie­ren — Musik mehr wür­di­gen — Das ist etwas schwie­rig gewor­den, seit­dem man nicht mal zehn Euro für einen x‑beliebigen Strea­ming-Dienst zah­len muss, um alles zu hören, was man will. Selbst Bands wie Ramm­stein und Radiohead kann man inzwi­schen online strea­men. (Ich dach­te ihr woll­tet stark blei­ben?)

Nicht falsch ver­ste­hen! Ich LIEBE Strea­ming-Diens­te! Aber so wirk­lich zu schät­zen weiß man die Musik dadurch nicht unbe­dingt. Sie dudelt nur noch so vor sich hin und ver­liert an Bedeu­tung. Scha­de eigent­lich.

Hallo Plattenspieler!

Aus die­sem Grund habe ich mir vor Kur­zem einen Plat­ten­spie­ler zuge­legt. Ich steh auf die­ses Teil. Ich höre tat­säch­lich seit Tagen nur noch Musik in Form von LP’s. Das bedeu­tet auto­ma­tisch, dass ich nach jedem drit­ten oder vier­ten Song auf­ste­hen muss, um die Plat­te umzu­dre­hen oder zu wech­seln. Das bedeu­tet außer­dem, dass ich seit Tagen nur noch weni­ge Bands zur Aus­wahl habe, da mei­ne Plat­ten­samm­lung noch sehr klein aus­fällt. Das fin­de ich groß­ar­tig! Zum einen ste­he ich öfter vom Schreib­tisch auf und zum ande­ren genie­ße ich die Musik auf eine ganz ande­re Wei­se. Zwei Flie­gen mit einer Klap­pe also. Ha!

Boar, ich bin so Vintage und Musik!

Hallo Musikecke!

Damit noch nicht genug. Mein Plat­ten­spie­ler hat sei­ne ganz eige­ne Ecke bekom­men. Sei­ne eige­ne Musik­ecke sozu­sa­gen. Okay, sie gehört ihm noch nicht GANZ allein. Er muss sich den Platz noch mit mei­nem Bil­lo-Mode-
Schmuck tei­len, aber wir fin­den da sicher­lich bald eine Lösung

Boar, ich bin so Vintage und Musik!Irgend­wann wird auch die rie­si­ge Zeit­schrif­ten­samm­lung durch eine rie­si­ge Plat­ten­samm­lung ersetzt und kann da wun­der­bar in das Regal ein­sor­tiert wer­den. Boar, ich bin so Vin­ta­ge!

Hallo Polaroid-Imitate!

Um die Musik­ecke noch musik­ecken­mä­ßi­ger zu machen und mei­ne »Boar, ich bin so Vintage«-Aussage noch mehr zu unter­stüt­zen, habe ich Fotos von Musi­kern zu pola­roid­mä­ßi­gen Fotos ent­wi­ckeln las­sen. Wie ich seit kur­zem weiß, darf man das sogar. Ist alles legal! Yeah!

Mei­ne Musik­ecke ist also extrem musik­ecken­mä­ßig jetzt. Und Vin­ta­ge! Ein Traum!

Hallo Foto-Automat-Foto-Streifen-Imitate!

Weil ich in der Regel immer zu VIEL shop­pen muss, reich­ten die zehn­tau­send Pola­roid-Imi­ta­te für die Wand hin­ter dem Plat­ten­spie­ler natür­lich noch nicht, um mich zufrie­den zu stel­len. Es muss­ten auch Foto-Auto­mat-Foto-Strei­fen-Imi­ta­te her. Jawohl! Ich hat­te noch kei­ne Ahnung, wofür genau ich sie benut­zen könn­te. Dann ist es mir wie Schup­pen vom Vin­ta­ge-Fil­ter gefal­len:

Hallo Buch!

Lese­zei­chen! Klar! Die haben die glei­che Form und pas­sen sogar the­ma­tisch opti­mal! Pat­ti-Smith-Foto-Auto­mat-Foto-Strei­fen-Imi­tat in Pat­ti-Smith-Buch! Oh man. Das ist so wun­der­bar, oder?

Und jetzt sag noch­mal einer, ich wür­de Musik nicht zele­brie­ren. Ich ste­he dafür alle zehn Minu­ten auf und lege Musik sogar buch­stäb­lich in Musik­bü­cher oder in Bücher von Musi­kern und schrei­be »Musik« zehn mal in einen ein­zi­gen Satz Musik Musik Musik Musik Musik. Und Vin­ta­ge bin ich auch noch!

Boar, ich bin so Vintage und Musik!

TAG
RELATED POSTS
7 Comments
  1. Antworten

    Jana

    März 22, 2017

    Hal­lo Lena, ich schon wie­der. 🙂
    Respekt, ich fin­de dei­ne Musik­ecke sehr cool, super Idee und toll umge­setzt. Weiß ich natür­lich zu schät­zen, dass ich auf dei­nen Bil­dern zwei­mal Thom Yor­ke erken­ne. 😉

    Frü­her dach­te ich übri­gens auch, durch die Digi­ta­li­sie­rung wür­de die Bedeu­tung von Musik ver­lo­ren gehen. Noch vor eini­gen Jah­ren war ich ent­schie­de­ner Geg­ner von MP3 und viel­leicht noch einer der letz­ten Com­pact-Disc-Käu­fer. Mei­ne Den­ke: Nur durch das Album als Gan­zes, mit Book­let, Gestal­tung, Song­tex­ten kön­ne man das Gesamt­kunst­werk ver­ste­hen. Eigent­lich den­ke ich heim­lich (na, jetzt nicht mehr) immer noch so. Aber das Prak­ti­sche der MP3 und Strea­ming-Diens­te hat mich dann auch gekriegt. (CDs kön­nen aber auch so schnell kaputt gehen…) Aber ich fin­de nicht, dass man dadurch zwangs­läu­fig Musik weni­ger wür­digt. Ich zele­brie­re sie z.B. indem ich Alben bewusst mit Kopf­hö­rern höre. Ach ja, und Shuf­fle geht ja mal außer­halb von Par­ties gar nicht. 😀

    • Antworten

      Lena B.

      März 23, 2017

      Hey! Schön, wie­der von dir zu hören 🙂
      Ja Thom Yor­ke darf nicht feh­len <3 und auch ein Bild von der gan­zen Band hängt da rum 😀

      Jeder hat, den­ke ich, sei­ne eige­ne Art Musik zu zele­brie­ren. WIE, das ist ja im Grun­de egal. Man kann auch Dee­zer oder Spo­ti­fy anma­chen und sich dabei ne Ker­ze anzün­den, um die die Band wert­zu­schät­zen xD Was am Ende die Band davon hat, ist natür­lich eine ande­re Fra­ge 😀

      Ich habe für mich ent­schie­den, gezielt bestimm­te Alben auf Plat­te zu kau­fen, um zum einen den Künst­ler damit zu unter­stüt­zen, mich dazu zu »zwin­gen« die Band bewuss­ter zu genie­ßen und mich dadurch auch auto­ma­tisch inten­si­ver mit einem Album zu beschäf­ti­gen 🙂 Ich den­ke die Mischung macht’s. Hier kaufst du mal eine CD, die du im Auto hin­ter den Sit­zen ver­lierst, da kaufst du eine Plat­te, die du mit Fin­ger­spit­zen auf den Plat­ten­spie­ler balan­cierst und ab und an streamst du Songs im Shuf­fle auf einer Par­ty oder im Home-Office. So oder So. MUSIK!!! Wir fei­ern es ab!

      LG :*

  2. Antworten

    Alt trifft Neu

    April 9, 2017

    Hal­lo,
    bin ja auch ein klei­ner Vin­ta­ge Fan. Hast mich inspi­riert mei­nen alten Plat­ten­spie­ler wie­der in die Gän­ge zu bekom­men… Love it
    Grü­ße, Ste­fa­nie

    • Antworten

      Lena B.

      April 9, 2017

      Das freut mich! 🙂 Ja so ein Teil macht echt Freu­de. Sind wir nicht alle ein biss­chen Vin­ta­ge ;D

      LG Lena

  3. Antworten

    Alexandra Lemburg

    Mai 19, 2017

    Ich fin­de den Arti­kel wirk­lich klas­se! 🙂 Dein Foto­s­til ist auch so schön Vin­ta­ge, damit kann ich mich sehr iden­ti­fi­zie­ren. 🙂 Was hörst du denn für Musik? 🙂 Ich lie­be ja alles Rich­tung Rock, Punk und Metal und ger­ne auch mal älte­re Klas­si­ker.
    Mein Blog beschäf­tigt sich auch mit Vin­ta­ge aller­dings eher Vin­ta­ge-Mode. Aber bald star­te ich ein Pro­jekt mit Ana­log­fo­to­gra­fie. 🙂
    Lie­be Grü­ße
    Alex­an­dra

    • Antworten

      Lena B.

      Mai 19, 2017

      Hey Alex­an­dra,
      Dan­ke für dei­nen Kom­men­tar! Da freu ich mich wirk­lich sehr drü­ber! 🙂
      Mein Musik­ge­schmack ist sehr ähn­lich wie dei­ner. Rock bis Metal, Klas­si­ker, Indie & Alter­na­ti­ve aber auch ruhi­ge­re Indie Musik und Sin­ger-Song­wri­ter. Alle Bands, die auf mei­nem Blog vor­kom­men, ent­spre­chen mei­nem Geschmack 🙂 Ich schrei­be aus­schließ­lich über Bands und Musi­ker, die mir gefal­len. 🙂
      Ich wün­sche dir viel Erfolg mit dei­nen Foto­gra­fien! Ana­log Foto­gra­fie­ren fin­de ich auch total schön, habe bis­her nur nie die Muße dazu gehabt 😀

      Vie­le Grü­ße
      Lena

LEAVE A COMMENT