Playlist #Januar2019
Playlists

#Januar2019 – Ein guter Start ins neue Jahr

By on Februar 7, 2019

Ein wenig verspätet präsentiere ich nun meine neue Playlist #Januar2019 mit allen hörenswerten Releases des Monats. Die Releases bilden einen guten Start ins neue Jahr, nicht mehr und nicht weniger.

Highlight-Singles

Ich fange direkt mit meinen persönlichen Highlights des Monats an. Ein paar bekannte Gesichter veröffentlichten neue starke Singles und geben Power für das neue Jahr.

Angefangen mit Velvet Two Stripes: Die Frauenpower-Band stellte ich schon vergangenen September mit ihrer damals veröffentlichten EP »Got Me Good« vor und nun liefern sie einen neuen starken Song, der die Playlist einleitet.

Einen neuen Song, nach schon auf Zeilenzunder vorgestellter EP, bieten ebenfalls Mighty Oaks. Die Folk-Band überzeugte mich damals auf Anhieb mit der Platte »Storm« und macht nun mit ihrer neuen Single »Driftwood Seat« richtig gute Laune. Inzwischen gibt es auch eine neue EP (schon wieder), aber davon erzähle ich dann in einem Monat. 😀

Deutsche Musik zum Mitsingen kam im Januar von Frittenbude und Mine. Mines »Klebstoff« überzeugt im gewohnten Stil und taugt für etwas melancholischere Phasen. Frittenbude verleitet eher zum Springen und klingt nach den beiden Single-Vorgängern auch endlich wieder vertraut.

Das größte Single-Release-Highlight dürfte der neue Song von Radiohead sein. »Ill Wind« wird zwar nicht mein Lieblingssong der Band, aber es ist eben Radiohead. Hier geht es einfach ums Prinzip.

Hörenswert sind außerdem der Coversong »Starman« von Garbage und der experimentelle Sound in »bury a friend« von Billie Eilish.

Highlight-Alben

Alben wurden einige im #Januar2019 veröffentlicht, aber von Stuhl hauen konnte mich davon leider keines. Die Platten, die ich gleich vorstelle sind sehr gut, keine Frage, aber einen einzelnen Beitrag waren sie mir irgendwie nicht wert.

Ich fange mit Blood Red Shoes an, denn dass mich das neue Album »Get Tragic«* nicht umhaute, enttäuschte mich wohl am meisten. Seit Beginn von Zeilenzunder, warte ich auf eine Gelegenheit, um über die Band zu schreiben. Vor wenigen  Wochen tat sich endlich ein Kontakt für Pressematerial auf und ich war Feuer und Flamme. Nun kommt dieses in Vergleich zu den Vorgängern träge Album daher und Blood Red Shoes landet als Art Trostpreis nur bei meiner Release-Playlist statt in einem exklusiven Beitrag.

Die besten Songs des Albums machen die Single-Auskopplungen »Eye To Eye«, »Howl«, »Mexican Dress« und »Bangsar« aus, aber die kannte man ja schon. Die bis Album-Release unbekannten Songs sind für meine Ohren eher langweilig und ich tendiere beim Hören dazu, schnell ein altes Album der Band abzuspielen. Schade… Ist trotzdem auf der Playlist gelandet.

Ein Album was in meinen Ohren besser funktioniert, aber eigentlich gar nicht so meinen Geschmack trifft, ist »Fever«* von Balthazar. Ich bin nicht sicher wieso, aber das Album hörte ich drei Male hintereinander. Es funktionierte irgendwie gut, brachte genug Abwechslung mit sich und einige Ear-Catcher waren ebenfalls dabei. Bei »Fever« kommt gute Laune auf und wer die Platte auf einer Party auflegt, macht erstmal nichts falsch.

Auf meiner Liste für eventuelle Album-Vorstellungen stand außerdem »Late Teens«* von Press Club und »Remind Me Tomorrow«* von Sharon Van Etten. Puh, was soll ich sagen. Kann man sich beides geben, muss man aber nicht.

Etwas trostlos hier. Die Alben können alle was, aber irgendwie nicht genug.

Playlist #Januar2019

Es wird dringend Zeit, dass mich ein Release mal wieder richtig aus den Socken haut, denn ausschließlich Playlists vorzustellen wird langsam langweilig.

Ich hoffe auf die kommenden Monate in 2019 und versorge euch bis dahin mit runden Playlists, die ja trotzdem einigermaßen taugen. Hier also #Januar2019! Ihr lest mich spätestens Anfang März wieder!

* Affiliatelinks/Werbelinks

TAG
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere