Paceshifters - Rock, wie ihn Zeilenzunder braucht
Indie & Alternative Rock

Paceshifters – Rock, wie ihn Zeilenzunder braucht

By on Dezember 20, 2017

Die 2017-Aufräum-Aktion geht weiter und läuft bisher überraschend gut. Neben Brand New und Valentina Mér sind die Paceshifters ebenfalls eine Band, die in 2017 für meinen Blog etwas unterging, aber dennoch nicht in Vergessenheit geraten sollte. Vor allem weil die Paceshifters den Rock bieten, wie er bei Zeilenzunder bisher viel zu kurz kam. Rock, wie ihn Zeilenzunder braucht.

Album »Waiting To Derail«

2017 ist das Album »Waiting To Derail« der Paceshifters erschienen, wobei es auch locker schon in der 90ern hätte erscheinen können, denn da passt die Musik perfekt rein – Alternative Rock mit nicht zu wenig Grunge-Einflüssen.

Das Album bietet für meine Ohren ein gelungenes grungiges Gesamtwerk. Die erste Single-Auskopplung »Stranger« hat Ohrwurm- aber kein Hitpotenzial, aber sein wir mal ehrlich: Wer braucht schon Hits? Durch die erste Single war für mich direkt klar, dass ich die Paceshifters in irgendeinem Kontext auf meinem Blog behandeln muss. Der Song »Stranger« ist auch direkt auf meiner allerersten monatlichen Playlist #April2017 mit allen hörenswerten Neuheiten aus diesem Monat gelandet. Zu Recht!

Das neue Album »Waiting To Derail« hat mich im Nachhinein keineswegs enttäuscht. Im Gegenteil, ich konnte sogar den ein oder anderen Song entdecken, der mir noch besser gefiel als »Stranger«.

Paceshifters live

Auch wenn das Album-Release schon ein paar Monate her ist, passt der Beitrag zeitlich zur kommenden Tour im Februar. Denn auch wenn die Paceshifters erst eine ausgiebige Tour hinter sich haben, besuchen sie uns im Februar erneut. Hier seht ihr alle kommenden Konzerte in 2018 im Überblick:

25.02.2018 – Köln (MTC)

26.02.2018 – Hamburg (Nochtwache)

27.02.2018 – Berlin (Privatclub)

 

© Titelbild: Paceshifters

TAG
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere