Musik als Weihnachtsgeschenk
Indie & Alternative Lifestyle Music Post Punk & Dark Electro Punk Rock Singer-Songwriter & Folk

Musik als Weihnachtsgeschenk — Meine Empfehlungen

By on Dezember 12, 2018

Wer­bung // Schall­plat­te »The Bela Ses­si­on«* zur Ver­fü­gung gestellt von PIAS


Weih­nach­ten steht vor der Tür und wenn ihr wie ich mehr oder weni­ger auf den letz­ten Drü­cker nach Geschen­ken sucht, braucht ihr viel­leicht noch ein paar Tipps. Ich per­sön­lich ver­schen­ke zu Weih­nach­ten am liebs­ten Musik! Klar! Und das in jeg­li­cher Form: Kon­zert­ti­ckets, CDs, Schall­plat­ten, es gibt vie­le Mög­lich­kei­ten… Doch wem schenkt man was? Was gibt es Neu­es und Altes für die neu­en und alten Genera­tio­nen? Was ist es wert, unter den Baum gelegt zu wer­den?

Ich stel­le euch ein paar Alben, Events und Ton­trä­ger vor, die bei der Wahl eures Musik­ge­schenks auf jeden Fall berück­sich­tigt wer­den soll­ten. Das ein oder ande­re Geschenk lan­det auch bei mei­ner Fami­lie unter dem Weih­nachts­baum, also hof­fent­lich liest das hier kei­ner von denen.

Den Alten was Neues

Genera­ti­on Mama & Papa hört Gene­sis und Jour­ney und fin­det oft nicht raus aus dem 80er-Trott. Wer kann es ihnen ver­den­ken, die Musik bleibt eben kle­ben. Manch­mal braucht es dann aber doch ein wenig Abwechs­lung.
Um sie nicht direkt maß­los zu über­for­dern, blei­ben wir am bes­ten beim gewohn­ten Sound und lie­fern aus­schließ­lich neue Melo­dien mit Geschenk­pa­pier umwi­ckelt.

Als aller­ers­tes möch­te ich die neu erschie­ne­ne CD-Collec­tion von Fleet Foxes* emp­feh­len. Alle Ver­öf­fent­li­chun­gen der Band wur­den pas­send zu Weih­nach­ten in ansehn­li­cher Box gesam­melt und bie­ten den klas­si­schen 80er-typi­schen Sound mit Key-Board und mehr­stim­mi­gen Gesang. Klar kann das nicht mit Gene­sis mit­hal­ten, sagt ja auch kei­ner. Aber fri­schen Wind bie­tet das Gan­ze trotz­dem.

Wer aber schon weiß, dass er neue Musik nicht an sei­ne Eltern her­an­füh­ren kann, ist den­noch nicht auf­ge­schmis­sen. Wie ihr ja zwei­fel­los mit­be­kom­men habt, war ich vor Kur­zem auf der Pink Floyd Aus­stel­lung in Dort­mund und konn­te qua­si nur Posi­ti­ves berich­ten. Der Solo-Gitar­rist mei­ner aktu­el­len Band ist mei­ner Emp­feh­lung schon nach­ge­gan­gen und schenkt sei­nem alten Her­ren Kar­ten zu »The Pink Floyd Exhi­bi­ti­on — Their Mor­tal Remains«. Ich kann es euch und euren alten Her­ren eben­falls nur emp­feh­len.

Frauenpower für eure Powerfrau

Für die Power­frau eurer Träu­me, sei es die bes­te Freun­din, Ehe­gat­tin oder Schwes­ter, könnt ihr die­ses Weih­nach­ten ein EP-Paket schnü­ren. Pra­da Mein­hoff und Erre­gung Öffent­li­cher Erre­gung ver­öf­fent­lich­ten in den letz­ten Mona­ten neue EPs mit fre­cher Elo­quenz.

Bei der Fra­ge WIE ihr die EPs ver­schenkt, müsst ihr aller­dings ein wenig krea­ti­ver wer­den. Ent­we­der ihr kauft eurer Power­frau »TNG« von EÖE auf Kas­set­te samt Walk­man und ver­schickt den Spo­ti­fy-Link zu »Stress« von Pra­da Mein­hoff auf Face­book oder ihr brennt eine ille­ga­le CD. Das bleibt euch über­las­sen. (Kei­ne Emp­feh­lung hier)

Für die unbekehrbaren Pop-Plautzen

Ja, wir haben sie doch alle in unse­ren Fami­li­en. Die, die auf die Fra­ge »Was hörst du für Musik?« »Alles!« ant­wor­ten. Oder noch schlim­mer »Ich höre kei­ne Musik«. Aber auch denen kann man eine musi­ka­li­sche Freu­de machen, wenn sie denn dazu bereit sind, den CD-Play­er, der sich hin­ter dem Radio ver­birgt, anzu­schal­ten. »Ja du musst da drü­cken, genau!«

Zum Glück haben die Radio-Poe­ten Annen­May­Kan­te­reit und Her­bert Grö­ne­mey­er neue Alben ver­öf­fent­licht, die man sogar hören kann. Ach, das klingt nega­ti­ver, als es gemeint ist. Auf »TUMULT«* von Her­bert Grö­ne­mey­er ist sogar jeder zwei­te Song irgend­wie schön und »Schlag­schat­ten«* von Annen­May­Kan­te­reit hat dies­mal sogar mehr zu erzäh­len, als nur Lie­bes­ge­schich­ten.

Neue Flamme für den ewigen Junggesellen

Ja, auch einen ewi­gen Jung­ge­sel­len haben wir alle in unse­rer Fami­lie. Die­sem könnt ihr »Ali­ce« schen­ken. »Ali­ce«* wird ihn zum Nach­den­ken anre­gen, sie wird mit ihm tan­zen, ihn zum wei­nen brin­gen und auch zum lachen. Er muss aber auf einen leicht düs­te­ren Touch ste­hen, sonst wird das zwi­schen den bei­den weni­ger fun­ken.

Ein sicheres Weihnachtsgeschenk für Sammler

Die­ser Schall­plat­ten­samm­ler, den ihr kennt, der immer nur Schall­plat­ten geschenkt bekom­men will. Ja, dem könnt ihr etwas schen­ken, ohne zu wis­sen, was er schon hat und was er mag. Wie das? Na, mit der neu­en alten LP »The Bela Ses­si­on«* von Bau­haus. Alte bis­her unver­öf­fent­lich­te Songs plus dem Klas­si­ker »Bela Lugosi’s Dead« für die wah­ren Vinyl-Samm­ler! Ver­traut mir ein­fach!

Für den Rest

Der Rest, also die Hip-Hop- und Elek­tro-Hörer, müs­sen lei­der leer aus­ge­hen. Ver­steht ja eh nie­mand, wor­auf die eigent­lich wirk­lich ste­hen. Die krie­gen Plätz­chen zu Weih­nach­ten, die tro­cke­nen vega­nen, ein­fach um sie zu ärgern.

Ach, und ver­gesst nicht mei­ne #OTan­nen­zweig Play­list lau­fen zu las­sen, wäh­rend ihr euren Liebs­ten die musi­ka­li­schen Geschen­ke über­reicht. Ganz Kli­schee-frei! Die kommt gut, echt jetzt!

Fro­hes Fest ihr Lie­ben, beschenkt reich­lich und lasst euch reich­lich beschen­ken. Oder lasst es und ent­kommt dem Kon­sum­wah­nisnn, ist nach wie vor auch eine Opti­on. Denkt drü­ber nach!

* Affiliatelinks/Werbelinks

TAG
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT